Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Seit vier Jahrzehnten fallen die Kegel

Seit vier Jahrzehnten fallen die Kegel

<p>Macht auf der Bahn seit 40 Jahren seinem Namen alle Ehre: der Kegelclub "Fall um". privat</p>

Heek Bei einer Dämmerschoppenrunde dynamischer, junger Männer in der Bahnhofsgaststätte Heek begann alles: Die damalige Bahnhofswirtin schlug der Gesellschaft vor, doch einen Kegelclub zu gründen. Das stieß nicht auf taube Ohren. Und so wurde im Juni 1967 die Idee der Wirtin in die Tat umgesetzt - der Kegelclub "Fall um" war aus der Taufe gehoben.

Zu den Gründungsmitgliedern zählten acht Männer, zu denen sich nach kurzer Zeit weitere vier hinzugesellten. Seitdem verbringt man 14-tägig am Mittwochabend gesellige Kegelrunden mit brandneuen Vertellkes über Politik, Land und Leute.

An die vielen interessanten und teilweise "delikaten" gemeinsamen Kegelausflüge erinnert man sich gerne; aber nur hinter verschlossenen Türen - versteht sich. Leider musste man sich schon in frühen Jahren wegen Berufsveränderung und Tod von drei Kegelbrüdern trennen.

Ansonsten besteht noch heute die Konstitution des Kegelclubs in geistiger und körperlicher Frische, wenngleich nach 40 Jahren bei den heutigen Rentnern die Dynamik und Beständigkeit viele Federn lassen musste.

Trotzdem oder gerade deshalb wollten die Kegelbrüder es noch einmal wissen und mit ihren Ehefrauen das 40-jährige Bestehen des Kegelclubs gebührend feiern.

Der unterhaltsame Nachmittag begann im GOP Münster mit einer Play-Time Vorstellung, woran sich ein gemütlicher Abend bei ausgezeichneten Gaumenfreuden anschloss. Alle ließen bei gepflegten Getränken in amüsanter Runde die 40 Jahre Revue passieren.

Die ganz Standfesten ließen das Fest beim Kegelvater feucht-fröhlich ausklingen. Alles in allem eine gelungene Jubiläumsfeier - so die begeisterten Teilnehmer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Heek Der Stillstand auf dem alten Gelände der Firma Hülsta an der B70 soll ein Ende haben: Die Gemeinde Heek sucht ab sofort einen Investor und Betreiber für neue Nutzung des hoch aufragenden Spänebunkers.mehr...

Wohnprojekt in Nienborg

Freie Sicht auf Hohes Haus

NIENBORG Drei Wohngebäude sollen im Burggarten zwischen dem Hohen Haus und der Hauptstraße entstehen. Das Projekt „Wohnalternativen“ ist ambitioniert.mehr...

Heek/Legden Die Sicherheit von Lebensmitteln war Thema eines Vortrages der EU-Abgeordneten Dr. Renate Sommer in Heek. Ihre Aussagen lösten auch kontroverse Reaktionen aus. mehr...