Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Kreisel: Radfahrer queren wie gehabt

Trotz Versetzung des Ortsschilds

Heek Eine entscheidende Unstimmigkeit enthielt der gestrige Bericht zur Situation am Kreisverkehr Stroot/Leuskesweg: Obwohl der Kreisel durch Versetzung des Ortsschilds in die Ortslage rücken soll, ändert sich bei der Führung der Radfahrer nichts. Sie queren weiterhin an den dafür vorgesehenen Stellen die Arme des Kreisels und fahren auch demnächst nicht mit dem KFZ-Verkehr durch den Kreisel. Wie Bernhard Sieverding vom Kreis Borken erläutert, werde die als verkehrssicher geltende Kreisverkehrsanlage baulich nicht verändert. Der neue Standort der Ortstafel «hinter dem Kreisel» ermögliche es lediglich, die weiteren Ortstafeln im Leuskesweg abzubauen und sei ein zusätzlicher Hinweis für Autofahrer, den Kreisverkehr mit angemessener Geschwindigkeit zu durchfahren. «Ein zusätzlich markierter Innenring dient ebenfalls allein der Temporeduzierung - der geradeaus fahrende Verkehr wird zu einer größeren Auslenkung bewegt.» mel

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Junger Heeker spielt Posaune

Philipp Lammers ist am Zug

Heek Mit vier Jahren horchte Philipp Lammers auf, wenn beim Schützenfest die Posaune ein Solo spielte. Als er sieben war, fing er an, das Instrument zu lernen. Heute ist er 15 Jahre alt und noch immer mit Begeisterung dabei.mehr...

Neuaufbau beim Jugendrotkreuz

Engagiertes Team des DRK hat 2017 viel bewegt

HEEK. Der Ortsverein präsentierte seinen Mitgliedern eine positive Bilanz.Der Aufbau des Jugendrotkreuz und die Einrichtung eines Seniorencafé gehörten im vergangenen Jahr dazu.mehr...