Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Exotische Burger und süße Überraschungen

Das Cheatday-Streetfood-Festival kommt nach Haltern

Speckbomben, Straußenfleisch-Burger und süße Churros: Das Cheatday-Streetfood-Festival kommt zurück nach Haltern am See. An einen neuen Standort.

Haltern

von Eva-Maria Spiller

, 25.04.2018
Exotische Burger und süße Überraschungen

Viele Leckereien gibt es beim Festival. © Kö Event

Am Samstag und Sonntag (28. und 29. April) hält das Cheatday-Streetfood-Festival zum zweiten Mal Einzug in Haltern. Dann können die Besucher nach Lust und Laune schlemmen – oder wie Fitness-Fanatiker mit sonst so gesundem Essensplan sagen: „cheaten“ (zu deutsch: betrügen). „Wenn ihr zum Cheatday pilgert, bleibt die Diät zuhause“, heißt es auf der Facebook-Seite der Veranstalter. Wir beantworten die wichtigsten Fragen:

Wann geht es am Samstag und Sonntag los?

Am Samstag ist das Streetfood Festival auf dem Halterner Marktplatz zwischen 12 und 22 Uhr geöffnet. Am Sonntag zwischen 12 und 20 Uhr.

Wie viele Stände sind mit dabei?

An 17 Speiseständen erwartet die Besucher eine kulinarische Reise um die Welt. Zu den Angeboten gehören etwa Straußenfleisch-Burger, Baconbombs oder süße Leckerein wie die spanischen Churros. Was es sonst noch anzubieten gibt, soll eine Überraschung für die Gäste bleiben, sagen die Veranstalter. Auf der Getränkeseite können die Gäste neben Bier und Softdrinks auch Cocktails und ausgewählte Weine genießen.

Jetzt lesen

Auf was können die Besucher sich sonst noch freuen?

„Auf entspannte, aber groovige Musik, leckere Getränke, hübsche Girlanden, und eine Atmosphäre, die zum Plaudern, Schlemmen und Sonne genießen einladen soll“, sagt die Veranstaltungsorganisatorin Steffi Neumann von Kö Event aus Lippstadt. „Bei günstigen Wetterverhältnissen bringen wir jemand ‚magisches‘ mit nach Haltern.“

Und was ist, wenn das Wetter nicht mitspielt?

Auch dann wollen sich die Veranstalter nicht ärgern lassen. „Wir empfehlen natürlich im Ernstfall Gummistiefel und Regenschirm, bauen aber zur Not auch gern ein großes Zelt auf, um unsere Bestuhlung zu überdachen“, sagt Neumann.

Gibt es ein Rahmenprogramm für Kinder?

Für die kleinen Besucher bietet der Cheatday neben einem kostenfreien Kinderschminken und Eiskreationen auch eine Hüpfburg an. Läuft alles rund, soll auch ein Zauberkünstler mit dabei sein, sagt Steffi Neumann.


Warum findet das Streetfood Festival nicht wie im September im Kardinal-von-Galen-Park statt?

„Natürlich hinterlassen viele Menschen Spuren auf der Wiese, das ließ sich bei unserem Termin im Herbst letzten Jahres nicht vermeiden“, sagt Neumann. „Zum Frühjahr soll der Park nutzbar sein und sich nicht von unserem Event erholen müssen.“

Lesen Sie jetzt

dzGeburtshilfe im Sixtus-Krankenhaus soll geschlossen werden

Das Ende des Halterner Kreißsaals steht bevor

Seit Jahren ist das Ende der Geburtshilfe im Sixtus-Krankenhaus im Gespräch. Jetzt hat der Aufsichtsrat entschieden: Die Katholischen Kliniken Ruhrgebiet-Nord (KKRN) wollen die Halterner Geburtenstation Von Kevin Kindel