Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Am 1. Mai 2018 gibt‘s Toiletten im Westuferpark

Stadtverwaltung will für mehr Sicherheit sorgen

HALTERN Zahlreiche junge Leute werden am 1. Mai wieder im Westuferpark und in der Umgebung des Halterner Stausees feiern. Darauf stellen sich das Ordnungsamt, Jugendamt und die Polizei ein, die mit starker Präsenz vertreten sein werden. Eine Neuerung dürfte viele Besucher freuen.

Stadtverwaltung will für mehr Sicherheit sorgen

Im Westuferpark treffen sich jedes Jahr Tausende Jugendliche. Foto: Foto: Kevin Kindel

Auf Anregung von Bürgermeister Bodo Klimpel sorgt die Stadtverwaltung für eine Neuerung, um eine erhebliche Gefahrenquelle zu minimieren: Es werden im Westuferpark zehn Toilettenkabinen und zwei Vierer-Urinale aufgestellt. Denn in der Vergangenheit haben immer wieder alkoholisierte junge Leute versucht, über die Bahngleise zu gehen, um ihre Notdurft zu verrichten. Das sollte dringend vermieden werden, zudem sollten die Feiernden dann auch keinen Grund mehr haben, auf das Betriebsgelände der Gelsenwasser AG zu gehen.

In vergangenen Jahren hieß es, die Stadt stelle keine Toiletten, weil man nicht der offizielle Veranstalter der Feier ist. „Wir sind auch weiterhin kein Veranstalter“, stellt Verwaltungssprecher Georg Bockey klar. Man habe sich explizit zur Gefahrenabwehr für die Toiletten entschieden. „Unser Ziel ist es natürlich, darauf zu achten, dass die Feier friedlich und sicher verläuft“, sagt Rouven Lojack vom Ordnungsamt. Michael Franz, Sprecher des Polizeipräsidiums, ergänzt: „Unsere Beamten werden Verfehlungen unterbinden, Straftaten und Ordnungswidrigkeiten konsequent verfolgen.“ Im Westuferpark dürfen die Maiwagen aus Sicherheitsgründen auch diesmal nur in der Ebene aufgestellt werden. Das habe sich bewährt und wurde von den Feiernden in den vergangenen zwei Jahren gut angenommen.

dzSo entstehen die Riesen-Bollerwagen für den 1. Mai in Haltern

Eine Tradition, so wichtig wie Weihnachten oder Ostern

HALTERN Die Zeit der Abiturprüfungen ist für die meisten Schüler purer Stress, viel Lernerei und wenig Freizeit. Für Halterner Jugendliche liegt aber genau in dieser Zeit einer der wichtigsten Tage des Jahres: der 1. Mai. Junge Leute aus der ganzen Region kommen dann an den Stausee, egal wie das Wetter wird. Die Vorbereitungen für den riesigen Partytag laufen schon seit Monaten. Eine Geschichte über Tradition und Heimat im 21. Jahrhundert.mehr...

Erstmals ist bei den neuen Wasserspielen an der Strandallee ein Sicherheitsdienst eingeplant. Dieser wird verhindern, dass es sich Personen auf der Insel gemütlich machen. Geplant sind ebenso Jugendschutz- und Alkoholkontrollen. Deshalb zur Erinnerung die gesetzlichen Regeln: Für Jugendliche unter 16 Jahren gilt ein generelles Alkoholverbot, für junge Leute zwischen 16 und 18 Jahren sind Bier und Biermischgetränke erlaubt.

„Zu den Spielregeln gehört auch, dass die Musik um 22 Uhr abgestellt werden muss“, so die Stadtverwaltung. Das war bereits in den letzten Jahren der Fall und werde von allen akzeptiert. Anfang April hatte die Stadtverwaltung eine falsche Uhrzeit mitgeteilt. Polizeisprecher Michael Franz appelliert an alle Besucher, sich angemessen zu verhalten: „Die meisten jungen Leute wollen dort einfach nur friedlich feiern. Dagegen hat niemand etwas.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Halterner fahren mit Shuttlebus zum Kreißsaal

Neues Angebot zum Infoabend im Sixtus-Hospital

HALTERN Das Sixtus-Hospital lädt werdende Eltern zum Info-Abend am 28. Mai ein. Mit dem Shuttlebus geht es dann auch nach Dorsten.mehr...

Mit Flatterband die Fähre Maifisch abgesperrt

Unbekannte stören laufenden Betrieb

Flaesheim Mit Flatterband und Warnschilden am Anleger haben Unbekannte vor der Nutzung der Lippefähre gewarnt. Laut Lippeverband hat das zu Irritationen geführt und die Frage aufgeworfen, ob die Maifisch noch in Betrieb ist.mehr...

Ordnungsamt stellt erhöhtes Beschwerdeaufkommen fest

Wenn der Nachbar die Mittagsruhe stört

HALTERN. Mit der Sommerzeit nimmt die Zahl der Bürger-Beschwerden im Ordnungsamt der Stadt Haltern wieder zu. Meistens geht es um die Störung der Mittagsruhe durch die Nachbarn. Die Stadt zeigt Lösungsansätze auf.mehr...