Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Christian Zehren und Andreas Kleimann

Sie sind Halterns Unternehmer des Jahres 2017

HALTERN 2012 setzten Christian Zehren und Andreas Kleimann alles auf eine Karte. Ihr gastronomisches Unternehmertum ist ein Bekenntnis zu Haltern. In ihrer Stadt sehen sie noch viel Potenzial.

Sie sind Halterns Unternehmer des Jahres 2017

Die „Unternehmer des Jahres 2017“ Andreas Kleimann (l.) und Christian Zehren (r.) mit ihren Familien: Sabrina und Henry Kleimann sowie Emil, Esther und Ole Zehren. Foto: Foto: Jürgen Wolter

Im Mai 2012 übernahmen Christian Zehren und Andreas Kleimann das „Rossini“, das war aber erst der Anfang eines jungen Unternehmertums, das vor allem, aber natürlich nicht nur, Emotionen bedient und mit einem Spagat fertig wird.

Christian Zehren (39) und Andreas Kleimann (39) sind die „Unternehmer des Jahres 2017“. Ausgezeichnet wird am 26. Januar 2018 nicht nur ihre Risikobereitschaft in einem Wirtschaftszweig, der nicht gerade zu den Wachstumsbranchen zählt, sondern auch ihre inspirierende Kreativität, ihr Engagement als „Halterner Originale“ und ihr soziales Engagement. Und nicht zuletzt ihr Teamgeist: „Ohne unsere Mannschaft wären wir nichts, unsere Mitarbeiter sind die guten Seelen unseres Unternehmens.“

Vielseitig unterwegs

Zwei Namen standen ziemlich schnell für vier Orte. Zunächst übernahmen Christian Zehren und Andreas Kleimann von Udo Meilenbrock das „Rossini“ am Markt. Heute ist die Kneipe ein Szenetreff mit Ganztageskonzept. Hier spiegelt sich (nicht nur) in der Speisekarte Halterns Individualität wieder. Die Brötchen vom Halterner Bäcker werden belegt mit Wurst vom Halterner Metzger und der aufgebrühte Tee kommt auch aus einem Halterner Fachgeschäft gleich um die Ecke. Innovativ, modern, traditionsbewusst – so beschreibt Christian Zehren das Innenleben des Rossini.

Nach dem Rossini fügte das Unternehmer-Duo „Reismanns gute Stube“ mit der Kegelbahn hinzu, danach die Kajüte in der Stadtmühlenbucht, zuletzt 2017 den Kolpingtreff am Disselhof. „Wir wünschen uns, dass Haltern lebt. Deshalb sind wir so vielseitig unterwegs“, sagt Andreas Kleimann. In Haltern stecke unglaubliches Potenzial.

Ideen für Haltern

Das klingt gut und ist auch so gut gemeint. Beiden Gastronomen gelingt der Spagat zwischen Tagesgeschäft und Innovationsdruck, zwischen Tradition und neuen Herausforderungen. Der eine, Christian Zehren, initiierte vor elf Jahren die White Night, bei der in der Innenstadt Musikbühnen bespielt werden, der andere, Andreas Kleimann, war als ehemaliger Musikjournalist federführend bei der Installation des Sunset Beach Festivals am See mit renommierten DJ`s und Musikern und inzwischen über 30.000 Besuchern. Es ist mittlerweile ein Event mit Strahlkraft weit über Haltern hinaus. Gemeinsam sorgten sie mit einem bayerischen Biergarten für die Belebung des Galen-Parks während des Heimatfestes.

Viele Ideen, aber kein Ende in Sicht. Als Nächstes stellen sich Christian Zehren und Andreas Kleimann ein Event auf der neuen Strandallee vis-a-vis der Kajüte vor. Brücken bauen zwischen See und Stadt – das können sie ja. Beim „Sommer am See“ zum Beispiel, wenn die Musik am Ufer des Stausees spielt. „Diesen Platz haben wir besonders in Herz geschlossen. Es ist das Unperfekte, das den Charme der Kajüte ausmacht“, schwärmt Christian Zehren. Hier seien die Gäste besonders entspannt.

Neues am See

Zum Unternehmertum gehört auch das Loslassen. Reismanns Gute Stube mit Kegelbahn haben Christian Zehren und Andreas Kleimann wieder abgegeben. Dafür arbeiten sie gerade umso intensiver an der Fortentwicklung der Traditionskneipe Kolpingtreff. „Hier müssen wir schauen, wie wir uns neben den Stammgästen eine neue Zielgruppe erschließen und den Kolpingtreff als Punkt auf der Ausgehliste interessant machen“, nennt Christian Zehren die Hauptaufgabe. Mit drei Festangestellten haben die jungen Unternehmer 2012 angefangen, heute gehören 15 Mitarbeiter zum Team und viele Honorarkräfte. Beim Festival am Stausee sind das bis zu 120.

Aufgabe der Zukunft ist, das Kerngeschäft zu optimieren und andererseits Neues zu entwickeln. Im gerade entstehenden Bootshaus an der Kajüte werden Zehren und Kleimann einen Kiosk betreiben, außerdem haben sie sich für die Gastronomie beworben. In einem kleinen Raum wollen sie künftig Gäste mit Frühstück bedienen oder ihnen Platz zum Feiern mit hauseigenem Catering geben. Weitere Pläne wachsen, über mehr dazu ist noch Stillschweigen geboten. Aus ihrem Unternehmen wird nie eine Systemgastronomie werden, da sind sich beide einig. „Mit inhabergeführten, individuellen Betrieben kann Haltern sich in der Region abheben“, ist Andreas Kleimann überzeugt. Mit Halterner Originalen eben, die sich gerade als Verein gründeten. Für dieses Statement braucht es Menschen wie die beiden Unternehmer. Sie fahren morgens nicht zur Arbeit, sondern leben an 16 bis 20-Stunden-Tagen Visionen. Und dann gibt es da auch noch die Ehefrauen Sabrina und Esther, zwei Zehren-Kinder Emil und Ole sowie das Kleimann-Baby Henry und nicht zuletzt das gemeinsam gelebte Hobby – getränkt in den Farben Blau und Weiß.

Beim 360-Grad-Portal „Erlebe Haltern“ waren die beiden auch mit die ersten, die ihre Betriebe innovativ in 360 Grad präsentieren:

Hier ein 360-Grad-Rundgang durchs Rossini:

Unternehmerprofil:

https://erlebe-haltern.de/rossini/

Hier ein 360-Grad-Rundgang durch die Kajüte:

Unternehmerprofil:

https://erlebe-haltern.de/zur-kajuete/

Zum Abschluss ein 360-Grad-Video vom „Sunset Beach Festival 2017“:

Die Preisverleihung findet am 26. Januar 2018 im Wasserwerk der Gelsenwasser AG statt. Die Halterner Zeitung zeichnet seit 2001 erfolgreiche Unternehmer der Seestadt aus. Eine Jury-Sitzung mit Größen aus der lokalen Wirtschaft geht voraus.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Haltern „Als ich am Sonntag nach Bonn fuhr, war ich nicht sicher, wie ich abstimmen würde, schließlich habe ich doch für die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen zur Bildung einer Großen Koalition gestimmt“, sagt Beate Pliete, die Stadtverbandsvorsitzend der Halterner SPD.mehr...

Haltern Erstmals entscheidet der Ausschuss Generationen und Soziales öffentlich über die Trägerschaft eines neuen Kindergartens. Zwei Bewerber empfehlen sich.mehr...

HALTERN Sie trat schon bei einem Heavy-Metal-Festival vor Tausenden Zuschauern auf, am Freitag kam die Portugiesin Célia Ramos zum Konzert nach Haltern. Zuvor sprach sie im Interview über ihr Lebensgefühl und ihre Arbeit.mehr...