Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Piraten entern den Prickings-Hof

Kutschenkorso zog alle Blicke auf sich / Thomas Döpper mit Resonanz sehr zufrieden

Sythen Die Piraten haben ihr Schiff verpasst und sind aufs Pferd gestiegen: Beim Kutschenkorso auf dem Prickings-Hof bildete die Reitergruppe des Deutschen Friesenpferde-Züchtervereins mit Sitz in Moringen einen echten Hingucker. Zur Filmmusik von «Fluch der Karibik» zeigten sie unter der Leitung von Margit und Harri Weidekat auf der großen Wiese am Prickings-Hof eine Friesen-Quadrille. Auch im Korso fuhren sie mit - so wie rund 40 weitere Kutschen: Mit den Shire-Horses, der größten Pferderasse der Welt, an der Spitze, setzte sich der Korso in Bewegung. Die Pferde, die eine Schulterhöhe von bis zu 1,95 Meter haben, zogen einen englischen Hochzeitswagen. Auch sonst waren die Gespanne Augenweiden. Neben den Shire-Horses waren auch die kleinsten Pferde der Welt, Mini-Shettis mit einer Schulterhöhe von 86 Zentimetern, vertreten. Die ältesten Kutschen - natürlich stilecht restauriert - hatten 100 Jahre auf dem Buckel. Das älteste Pferd zählte laut Torsten Ulrich vom Reitverein Haltern stolze 30 Lenze. Vom Ein- bis zum Fünfspänner hatten die Fahrabteilungen der Reitvereine eine große Bandbreite an Kutschen mit gebracht. Auf seiner Tour durch Sythen machte der Korso auch am Freibad halt. Die zum Teil historisch kostümierten Kutscher erhielten von Mitgliedern des Freibadvereins eine kühle Erfrischung. Besonderen Anklang fanden die Voltigiervorführungen des Reitvereins. Teilnehmerinnen ab vier Jahren zeigten ihr Können auf dem Rücken der Pferde. Prickings-Hof-Chef Thomas Döpper war mit den Besucherzahlen sehr zufrieden. «Der Zulauf war besser als im letzten Jahr, weil es diesmal nicht so heiß ist», betonte er. Seinen Schätzungen nach fanden etwa 3500 Besucher den Weg nach Lehmbraken. big

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Raubüberfall am Schulzentrum Haltern

Vier Sythener mit Messern bedroht

Haltern. Vier junge Sythener waren am späten Freitagabend auf dem Weg in die Halterner Innenstadt, um einen fröhlichen Kneipenabend zu verleben. Am Schulzentrum wurden sie von fünf unbekannten Männern überfallen und mit Messern bedroht. Ein Opfer wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.mehr...

Halterner rettet Mann und erhält NRW-Rettungsmedaille

„Da waren keine Angst, keine Bedenken“

Haltern Eigentlich war der Einsatz für Reinhard Dittrich keine große Sache. Vor drei Jahren rettete er einen Mann auf dem Campingplatz am Dülmener See aus einem brennenden Vorzelt. Das Land NRW sah das anders - und hat dem Halterner deshalb die Rettungsmedaille des Landes verliehen.mehr...

Verkehrsunfallstatistik für Haltern vorgestellt

Immer mehr Fahrer flüchten nach Unfall

HALTERN Die Zahl der Unfälle in Haltern ist im vergangenen Jahr zurückgegangen. Ein anderes Problem bereitet der Polizei aber zunehmend Sorgen.mehr...