Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Gewinnen Sie eine Bus-Tour mit Schleusenführung

Oldtimerbus „Eddi“ fuhr mit 25 km/h über die Alpen

HALTERN Eines der bekanntesten Fahrzeuge Halterns wird am Pfingstmontag 60 Jahre alt. Zu diesem runden Geburtstag gibt es Plätze für eine besondere Geburtstagstour zu gewinnen.

Oldtimerbus „Eddi“ fuhr mit 25 km/h über die Alpen

Gerd Wagner, Uhlenhof-Pächter Michael Haverkamp, Fahrer Hans Duda und Anne Weidemann (v.l.), beim Vestischen Reisedienst für Marketing zuständig, laden zur Geburtstagstour mit dem Oldtimerbus Eddi ein. Foto: Foto Jürgen Wolter

„Für den braucht man viel Gefühl“, sagt Gerd Wagner. Viele Jahre hat er den Oldtimerbus „Eddi“, der in Diensten des Vestischen Reisedienstes-VRtours steht, gefahren, sogar durch halb Europa. Jetzt wird der rüstige Oldie auf vier Rädern 60 Jahre alt, und ist immer noch mobil wie eh und je. Zum 30. Geburtstag des Unternehmens wurde Eddi in den Jahren 1989 und 1990 komplett restauriert, heute wird er gern für Oldtimertouren gebucht – durchs Münsterland, zum Niederrhein, in die Industrieregion Ruhrgebiet oder auch durch Haltern.

Oldtimerbus Eddi ist ein Setra S6 (Abkürzung für selbsttragende Karosserie) des Herstellers Kässbohrer. Der Henschel Motor mit 4070 ccm Hubraum hat eine Leistung von 63 kW (85 PS). Der Bus kann 20 Fahrgäste transportieren, zusätzlich gibt es einen Sitz für einen Reiseleiter und den Fahrersitz. Den umgeben jede Menge großformatige Hebel, und Knöpfe, über die unter anderem Entfrostung oder Lüftung bedient werden. Im Innenraum zieren rote Polster die Sitze, die sowohl seitlich als auch in der Neigung verstellt werden können. An jeder Rücklehne sitzt ein Aschenbecher: Rauchen war 1958 noch kein Problem auf Busreisen. Bis an den Gardasee oder nach Spanien ist er gerollt.

So eine Tour konnte auch schon mal zweieinhalb Tage dauern: „Mit 25 km/h bergauf über die Alpenpässe, das ist schon ein ganz besonderes Fahrgefühl“, erinnert sich Gerd Wagner, ehemaliger Fahrer. „Als netter Busfahrer ist man dann natürlich ab und zu mal rechts rangefahren, um Pkw überholen zu lassen.“ Das Gepäck kam oben auf den Dachgepäcksträger, den man über eine ausklappbare Leiter am Heck erreicht. 5800 Kilogramm zugelassenes Gesamtgewicht bringt der voll beladene Bus auf die Waage. Rund zwei Millionen gefahrene Kilometer dürfte er schon auf dem Tacho haben, schätzen die Fahrer.

1990 wurde er vom Vestischen Reisedienst zum 30-jährigen Jubiläum des Unternehmens gekauft und komplett liebevoll restauriert. Hier reist man mit dem Flair der 50er-Jahre. Vorhänge dienen als Sonnenschutz, eine Dachlüftung sorgt für Frischluftzufuhr, eine Klimaanlage war natürlich 1958 noch nicht an Bord. Das nostalgische Gefühl der „Fifties“ stellt sich von alleine ein, sobald man im Bus Platz genommen hat.

Zehn Personen, die im Jahr 2018 ihren 60. Geburtstag feiern, können mit einer Begleitperson eine Geburtstagstour gewinnen. Am 23. September (Sonntag) geht es mit Eddi um 11 Uhr vom Halterner Bahnhof zunächst zur Schleuse nach Flaesheim zu einer gemeinsamen Besichtigung. Dann führt die Tour in einer Schleife über Hullern und Merfeld zur Gartenwirtschaft Uhlenhof. Hier im idyllischen Holtwick gelegenen Restaurant mit Biergarten und Gesellschaftsräumen (bis 199 Personen) lädt Michael Haverkamp die Reisenden zu einem Getränk und Snack, bevor es zurück zum Bahnhof geht.

Rufen Sie dazu ab sofort bei unserer Gewinnspielhotline an: 01378-801434 (Telemedia Interactive GmbH. Ein Anruf aus dem Festnetz der DTAG kostet 50 Cent, Mobilfunkpreise teurer) und nennen Sie das Stichwort Oldtimerbus, Ihren Namen und Ihre Telefonnummer. Oder schicken Sie uns eine SMS mit dem Text go ticket bus gefolgt von dem Stichwort und Ihrem Namen an die Kurzwahl 52020 (0,49€ /SMS inkl. 0,12 VF D2 Anteil). Einsendeschluss ist der 27.05.2018 23.59 Uhr. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. MDHL-Mitarbeiter dürfen nicht teilnehmen. Die Gewinner werden benachrichtigt.

Blitzer in Haltern über zwei Jahre außer Betrieb

Starenkasten zum wiederholten Mal vom Netz

Haltern Neun Monate ist es her, dass der Starenkasten an der Weseler Straße den letzten Temposünder fotografiert haben könnte, der mit mehr als 50 km/h die Weseler Straße in Richtung Innenstadt entlang gefahren ist. Denn seither ist die Blitzeranlage vom Netz. Und das nicht zum ersten Mal.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Neue Wege für Radfahrer und Wanderer in Haltern

Neue Strecken sollen den Wald entlasten

HALTERN Wanderer, Hundehalter, Radfahrer und Reiter kommen sich im Wald nicht selten in die Quere. Mangelnde Rücksicht ist häufig ein Thema. Mit zwei Projekten will der Regionalverband Ruhr vor allem die Haard entlasten. Unsere Karte zeigt, wo sich etwas tun soll.mehr...

Taxifahren wird in Haltern teurer

Tarife um bis zu acht Prozent angehoben

Haltern Die Taxitarife werden im Kreis Recklinghausen angehoben, im Tagbetrieb um 8, im Nachtbetrieb um 6,4 Prozent. Das hat der Kreistag auf seiner letzten Sitzung beschlossen. Ein Halterner Taxiunternehmer sagt: „Die Erhöhung liegt durchaus im üblichen Rahmen.“mehr...

Evangelische Gemeinde feiert Musical-Premiere

Brandaktuelle Themen beim Kindermusical in Haltern

HALTERN Bereits zum dritten Mal wurde am Samstagnachmittag das Halterner Paul-Gerhard-Haus zum Musicaltreffpunkt. Unter der Leitung von Diakonin Karolin Wengerek führte die evangelische Kirchengemeinde das Kindermusical „Bartimäus, ein wunderbarer Augenblick“ auf.mehr...