Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Grundwasser am Lorenkamp verseucht

Haltern "Der Boden ist kontaminiert!" Auf dem Südgrundstück des ehemaligen Röhrenwerkes am Lorenkamp lässt Dr. Riyadh Shakir den Boden abtragen. Auftraggeber ist das Kreis-Umweltamt. Seit rund einem Jahr ist Dr. Shakir mit den Grundstücken zwischen Lorenkamp und Zum Ikenkamp beschäftigt. Der nördliche Grundstücksbereich ist gesäubert, aber hier hat man bei Erkennungsbohrungen Verunreinigungen im Grundwasser nachweisen können.

"Die Firma hat vor 40 Jahren Teer und teerhaltige Pappen auf dem Betriebsgelände entsorgt, so dass Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe ins Grundwasser gelangt sind", erklärt Dr. Shakir.

Nun wird sauberer und verunreinigter Boden getrennt und der Aushub von etwa 4000 Tonnen geeigneten Deponien zugeführt oder muss zum Teil auch verbrannt werden.

In vier Wochen müssen die Arbeiten laut Auftraggeber in diesem Abschnitt erledigt sein. st

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Unfall auf der A43 Richtung Recklinghausen

Auto geriet ins Schleudern - Autobahn war gesperrt

HALTERN Die A43 war am Samstag nach einem Unfall zwischen den Anschlussstellen Haltern-Lavesum und Haltern Richtung Recklinghausen für mehrere Stunden gesperrt. Dort war gegen 16 Uhr ein Auto mit einem Anhänger ins Schleudern geraten.mehr...

Raubüberfall am Schulzentrum Haltern

Vier Sythener mit Messern bedroht

Haltern. Vier junge Sythener waren am späten Freitagabend auf dem Weg in die Halterner Innenstadt, um einen fröhlichen Kneipenabend zu verleben. Am Schulzentrum wurden sie von fünf unbekannten Männern überfallen und mit Messern bedroht. Ein Opfer wurde mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus gebracht.mehr...

Halterner rettet Mann und erhält NRW-Rettungsmedaille

„Da waren keine Angst, keine Bedenken“

Haltern Eigentlich war der Einsatz für Reinhard Dittrich keine große Sache. Vor drei Jahren rettete er einen Mann auf dem Campingplatz am Dülmener See aus einem brennenden Vorzelt. Das Land NRW sah das anders - und hat dem Halterner deshalb die Rettungsmedaille des Landes verliehen.mehr...