Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Familienzentrum Conzeallee feierte 25. Geburtstag

Spiel- und Malaktionen und Dank an Leiterin

An den Spiel- und Malaktionen hatten die Kinder sichtlich Spaß. Zum 25. Geburtstag des Familienzentrums Conzeallee gab es auch Dankesreden an die scheidende Leiterin Annegret Keller-Weimann.

HALTERN

von Jürgen Wolter

, 17.06.2018
Familienzentrum Conzeallee feierte 25. Geburtstag

Und ab geht die Post: Beim Schubkarrenrennen lieferten sich Monika Lefeld mit Elias (r.) und Heidi Huber mit Henri ein Kopf-an-Kopf-Rennen. © Foto: Jürgen Wolter

Die Klassiker sind immer noch gefragt: Sei es Eierlaufen, Sackhüpfen, mit der Schubkarre über einen Wiesenparcours flitzen oder mit dem Magneten Fische aus den Becken angeln. Beim Fest zum 25-jährigen Bestehen des Familienzentrums Conzeallee kamen am Samstag die jungen Besucher voll auf ihre Kosten.

Die Erwachsenen feiern ein bisschen anders: Zunächst ging es mit einigen Reden los. Halterns stellvertretende Bürgermeisterin Hiltrud Schlierkamp, die neue Einrichtungsleiterin Eva Garschagen und ihre Stellvertreterin Andrea Marohn sowie Sonja Jedfeld vom Elternbeirat begrüßten die Gäste. Dann trällerten und tanzten die Conze-Lerchen und ernteten für ihren Auftritt viel Applaus.

Strukturen angepasst

1993 war der städtische Kindergarten an der Conzeallee eröffnet worden. 75 Kinder waren hier untergebracht, dazu gehörten außerdem Schulkinder zwischen 6 und 14 Jahren, die hier nachmittags den Hort besuchten und unter anderem mit einer Hausaufgabenhilfe betreut wurden. „Das endete mit dem Beginn der Offenen Ganztagschule“, so Eva Garschagen.

Die Struktur des Kindergartens wurde umgebaut, unter anderem kamen zwei Gruppen in der U3-Betreuung dazu. 2009 wurde der Kindergarten als Familienzentrum zertifiziert. 95 Kinder besuchen heute die Einrichtung.

Dank an Leiterin

Seit der Gründung wurde die Kindertagesstätte von Annegret Keller-Weimann geleitet, die in diesem Sommer in den Ruhestand geht. Die Redner bedankten sich für ihre jahrelange engagierte Arbeit.

Dann hatten wieder die Kinder das Sagen: Bei der Malaktion konnten sie sogar Preise gewinnen. Eine Jury begutachtete die Bilder in den unterschiedlichen Altersgruppen. Mitarbeiter(innen) und Eltern (unter anderem mit einem großen Kuchenbüfett) sorgten für einen tollen Jubiläumsnachmittag im Familienzentrum.