Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Das erste Halterner Neujahrsschwimmen

/
Um 14 Uhr fiel der Startschuss für den Sprung ins eiskalte Stauseewasser.
Um 14 Uhr fiel der Startschuss für den Sprung ins eiskalte Stauseewasser.

Elisabeth Schrief

Ein großer Dank der Organisatoren galt den Rettungsschwimmern der DLRG Haltern.
Ein großer Dank der Organisatoren galt den Rettungsschwimmern der DLRG Haltern.

Elisabeth Schrief

Das Team des Kinder- und Jugendhospizdienstes ging natürlich auch baden. Der ehrenamtlich tätigen Organisation fließt der Erlös der Veranstaltung zu.
Das Team des Kinder- und Jugendhospizdienstes ging natürlich auch baden. Der ehrenamtlich tätigen Organisation fließt der Erlös der Veranstaltung zu.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Anzeige
Rund 1000 Zuschauer verfolgten das Spektakel im Strandbad.
Rund 1000 Zuschauer verfolgten das Spektakel im Strandbad.

Elisabeth Schrief

Die Rettungsschwimmer sorgten für die Sicherheit im und auf dem Wasser, das Rote Kreuz versah den Sanitätsdienst.
Die Rettungsschwimmer sorgten für die Sicherheit im und auf dem Wasser, das Rote Kreuz versah den Sanitätsdienst.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Die Firma Maggi hatte Fünf-Minuten-Terrinen gestiftet. Schwimmer und Besucher konnten sich mit der Suppe lecker aufwärmen.
Die Firma Maggi hatte Fünf-Minuten-Terrinen gestiftet. Schwimmer und Besucher konnten sich mit der Suppe lecker aufwärmen.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Viele kamen lustig verkleidet zum ersten Halterner Neujahrsschwimmen.
Viele kamen lustig verkleidet zum ersten Halterner Neujahrsschwimmen.

Elisabeth Schrief

Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.

Elisabeth Schrief

Christoph Sebbel, Vorstand Volksbank und Mitglied im Lions Club, wärmte sich mit einer heißen Suppe wieder auf. Er hatte sich allerdings nur bis zu den Knien ins Wasser getraut.
Christoph Sebbel, Vorstand Volksbank und Mitglied im Lions Club, wärmte sich mit einer heißen Suppe wieder auf. Er hatte sich allerdings nur bis zu den Knien ins Wasser getraut.

Elisabeth Schrief

Die Tri Ducks aus Dorsten waren schmerzfrei, die Triathleten fühlten sich auch im kalten Wasser wohl.
Die Tri Ducks aus Dorsten waren schmerzfrei, die Triathleten fühlten sich auch im kalten Wasser wohl.

Elisabeth Schrief

Der "Laufsteg" zum Wasser musste verbreitert werden, Berthold Kröger und Christoph Sebbel erledigten das. Mit dem Ansturm an aktiven Teilnehmern hatten die Organisatoren nicht gerechnet.
Der "Laufsteg" zum Wasser musste verbreitert werden, Berthold Kröger und Christoph Sebbel erledigten das. Mit dem Ansturm an aktiven Teilnehmern hatten die Organisatoren nicht gerechnet.

Elisabeth Schrief

Die Schlange an der Anmeldung war lang. Die ersten 100 Schwimmer erhielten Pudelmützen, die waren schon nach 20 Minuten ausgegangen.
Die Schlange an der Anmeldung war lang. Die ersten 100 Schwimmer erhielten Pudelmützen, die waren schon nach 20 Minuten ausgegangen.

Elisabeth Schrief

Um 14 Uhr fiel der Startschuss für den Sprung ins eiskalte Stauseewasser.
Ein großer Dank der Organisatoren galt den Rettungsschwimmern der DLRG Haltern.
Das Team des Kinder- und Jugendhospizdienstes ging natürlich auch baden. Der ehrenamtlich tätigen Organisation fließt der Erlös der Veranstaltung zu.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Rund 1000 Zuschauer verfolgten das Spektakel im Strandbad.
Die Rettungsschwimmer sorgten für die Sicherheit im und auf dem Wasser, das Rote Kreuz versah den Sanitätsdienst.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Die Firma Maggi hatte Fünf-Minuten-Terrinen gestiftet. Schwimmer und Besucher konnten sich mit der Suppe lecker aufwärmen.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Viele kamen lustig verkleidet zum ersten Halterner Neujahrsschwimmen.
Zum ersten Mal fand im Halterner Stausee ein Neujahrsschwimmen statt. Über 260 Menschen wagten den Sprung ins kalte Wasser.
Christoph Sebbel, Vorstand Volksbank und Mitglied im Lions Club, wärmte sich mit einer heißen Suppe wieder auf. Er hatte sich allerdings nur bis zu den Knien ins Wasser getraut.
Die Tri Ducks aus Dorsten waren schmerzfrei, die Triathleten fühlten sich auch im kalten Wasser wohl.
Der "Laufsteg" zum Wasser musste verbreitert werden, Berthold Kröger und Christoph Sebbel erledigten das. Mit dem Ansturm an aktiven Teilnehmern hatten die Organisatoren nicht gerechnet.
Die Schlange an der Anmeldung war lang. Die ersten 100 Schwimmer erhielten Pudelmützen, die waren schon nach 20 Minuten ausgegangen.