Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Aktuelle Zahlen zum Tourismus in Dortmund

Wieder kamen mehr Gäste in Dortmunder Hotels

Dortmund Die positive Entwicklung bei der Zahl der Hotel-Übernachtungen in Dortmund hält auch im Jahr 2018 an. Dabei waren die Voraussetzungen für weiteres Wachstum in den ersten drei Monaten dieses Jahres keinesfalls die besten.

Wieder kamen mehr Gäste in Dortmunder Hotels

So soll das Leonardo-Hotel am Burgwall aussehen. Die Bauarbeiten haben begonnen. Foto: Investa Real Estate

Dortmunds Hotels können sich weiterhin über steigende Gästezahlen freuen: Im ersten Quartal dieses Jahres – also in den Monaten Januar bis März – wurden 315.090 Übernachtungen in Dortmunder Hotelbetten gezählt. 2,2 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Allerdings sank die Zahl der Übernachtungen von ausländischen Gästen um 1,7 Prozent.

Die Erklärung ist einfach: Im März 2017 brachte das Fußball-Länderspiel mit dem Podolski-Abschied viele Gäste aus dem Ausland in die Stadt. Der März 2018 litt außerdem darunter, dass wegen der frühen Osterferien weniger Geschäftsreisende unterwegs waren, erklärt Sigrun Späte von Dortmund-Tourismus.

Umso bemerkenswerter ist das erneut deutliche Plus bei den Übernachtungszahlen über alle drei Monate, das sogar über dem positiven Landestrend liegt. Für ganz NRW verzeichnet das Statistische Landesamt 0,9 Prozent mehr Übernachtungen, im Ruhrgebiet gab es ein Plus von 2,9 Prozent.

Viele Pläne für neue Hotels

Auch für den Rest des Jahres gehen die Experten davon aus, dass der Aufwärtstrend anhält. Dazu könnte erneut auch der BVB mit dem Wiedereinzug in die Champions-League beitragen.

Der seit Jahren positive Trend bei den Tourismus-Zahlen beflügelt weiterhin auch die Investorenpläne für den Bau neuer Hotels. Frisch eröffnet sind das „Coffee Fellows“-Hotel in der City und das „Hampton beim Hilton“ in Hörde.

Aktuell läuft der Umbau des Dortberg-Hauses an der Katharinenstraße zu einem Intercity-Hotel, am Burgwall haben die Bauarbeiten für ein Leonardo-Hotel begonnen. Das neueste Projekt ist ein Hotel-Hochhaus mit 267 Zimmern auf dem früheren Straßenbahndepot-Areal an der Märkischen Straße.

Zuwachs für den Dortmunder Hotelmarkt an der B1

Hotelturm mit 19 Etagen geplant

Dortmund Hoch hinaus gehen die Hotel-Pläne an der Ophoff-Kreuzung zwischen Märkischer Straße und Bundesstraße 1: Auf 19 Etagen soll eines der größten Dortmunder Hotels mit 267 Zimmer entstehen. Eine wichtige Hürde haben die Investoren schon genommen.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Die deutsche Nationalmannschaft ist noch nie an der sportlichen Qualifikation zur Fußball-WM gescheitert. Einmal wurde es aber knapp. Die Entscheidung fiel 2001 im Westfalenstadion.mehr...

Dortmund Die Vorschläge der Verwaltung im Kampf gegen Luftschadstoffe aus Dieselmotoren in Dortmund lehnt die CDU im Rat ab. Sie ist weiter gegen ein Lkw-Fahrverbot auf der B1.mehr...

Dortmund Im Juni werden mehrere Wölfe im Ruhrgebiet gemeldet: zwei in Bochum, einer in Dortmund. Dass das Raubtier hier angekommen ist, daran zweifeln Experten. Ausschließen wollen sie es aber nicht.mehr...