Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Wichtiger als der Sieg ist das Miteinander

Wichtiger als der Sieg ist das Miteinander

<p>Rainer Nölle dankte den Kindern mit Trikots und einem Pokal für ihren tollen Einsatz. Lindert</p>

Scharnhorst Die 85 Kinder des Familienzentrums "Die Wasser- und Sonnenkinder" engagieren sich jedes Jahr mit ihren Eltern und den Mitarbeiterinnen beim Projekt "Kinder kicken für Kinder".

Eltern backen Tage im Voraus für die große Benefiz-Veranstaltung. Kinder trainieren gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen, aber auch mit Trainern der SG Alemannia Scharnhorst, um mit ihrer Gruppe im Fußballturnier erfolgreich abzuschneiden.

Die Einrichtung am Stuckenrodt vermittelt den Kindern dabei auch, dass nicht nur der Sieg zählt. Eine Gesellschaft lebt davon, dass das Miteinander im Mittelpunkt steht. So werden die Verkaufserlöse von Aktionen für die Kinderkrebsstation gespendet. Rainer Nölle, Vorsitzender des Vereins "Kinder kicken für Kinder", belohnte das Engagement mit Trikots und einem Pokal. Er bekommt einen Ehrenplatz im Familienzentrum. Und alle Kinder hoffen, dass noch viele Pokale folgen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Man muss es dem internationalen Autorenverband PEN zuschreiben, dass Dortmund einen Stadtschreiber oder eine Stadtschreiberin bekommen soll – wie 22 andere deutsche Städte. Dortmund hat allerdings eine buchstäbliche Besonderheit.mehr...

DORTMUND Die Taberna Andaluza liegt versteckt mitten in der Nordstadt. Ein Besuch in dem Restaurant fühlt sich an wie ein Kurztrip nach Spanien. Wir haben die Taberna im Restaurant-Check getestet.mehr...

Mengede Kein Bebauungsplan, kein Bauantrag und trotzdem beginnt ein Gütersloher Unternehmen mit vorbeiretenden Arbeiten auf einem Grundstück in Mengede. Das hat nun Konsequenzen.mehr...