Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weiterbildung, die wirkt

«Bildung ist ein Erfolgsfaktor, gerade für kleinere Unternehmen», sagt Bernhard Eul-Gombert, «wenn das neu erworbene Wissen nicht versandet, sondern aktiv in die Betriebsprozesse integriert wird.» Damit befasst sich die UnternehmerAllianz bei ihrem 6. Dortmunder Forum am 27. Juni um 19.30 Uhr im Haus «Zum Kühlen Grunde» an der Galloppstraße 57-59 in Lücklemberg.

Bernhard Eul-Gombert wird nicht nur vortragen, sondern mit den teilnehmenden Unternehmern diskutieren: Warum kommen Bildungsmaßnahmen so oft nicht dauerhaft im Unternehmen an? Wie ermittle ich den Qualifizierungs-Bedarf in meinem Unternehmen? Wie bringe ich Weiterbildung so in den Betrieb hinein, dass sie nachhaltig wirkt und nicht versandet? Wie entwickle ich daraus ein firmeninternes Bildungssystem? Kann ich den Erfolg von Weiterbildungen kontrollieren?

Bernhard Eul-Gombert war 18 Jahre als Bildungsplaner und Leiter einer Bildungseinrichtung tätig und leitet heute eine Firma, die Dienstleister und Berater für Bildungsorganisationen ist. So war er im Auftrag des Arbeitsministeriums beratend am Aufbau der Weiterbildungsdatenbank des Landes NRW beteiligt.

Teilnahmegebühr für Gäste 20 Euro, für Mitglieder kostenfrei. Anmeldung unter info@unternehmerallianz.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Weniger Unfälle im Stadtgebiet als im Vorjahr, dafür machen die Autobahnen Sorgen. Die Polizei findet im aktuellen Verkehrsbericht Licht und Schatten. Eine wichtige Schattenseite: Die Zahl der verletzten Jugendlichen ist stark gestiegen.mehr...

DORTMUND Die Bulldogge Emma wurde in Dortmund verletzt ausgesetzt, nachdem sie eine Odyssee durch süddeutsche Tierkliniken erlebte. Obwohl die Halterin 3000 Euro von der Versicherung kam, wurde Emma aber nicht operiert. Hinter der Verletzung verbirgt sich ein böser Verdacht.mehr...

Westrich Schock für die Westricher „Spielmäuse“: Als die Kinder am Freitagmorgen in den elterngeführten Kindergarten kamen, fanden sie eine verwüstete Einrichtung vor. Ein Einbrecher hat rund 3500 Euro Sachschaden angerichtet. Etwas Gutes hatte die Sache für die Kinder. mehr...