Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weißblaue Dauer-Party unter Schindelholz

Mal heißt der Laden «Anton's Oberbayern» (Bochum), mal «Oberbayerns Anton» (Duisburg). In Dortmund firmiert das Konzept unter «Anton's Bierkönig» (Bissenkamp 11): Auf rustikal getrimmt, mit Schindelholz und Kitschmotiven in Öl. Bajuwarisch noch die weißblauen Wimpel, das Weizenbier und die «Krachledernen» in denen das Personal steckt.

Auf die Ohren gibt es Rambazamba-Party-Hits. 80er, 90er, Charts, Dance-Classics und «natürlich» (so der Geschäftsführer) auch Deutsches. Aufgelegt von DJs, die das kleine Einmaleins der Animation herunterbeten: «Dortmund! Könnt Ihr noch?» Ja, sie können noch. Am Samstag ist das «Anton's» brechend voll. Mehr als 500 Leute auf etwa 950 Quadratmetern. Meist Jungvolk (Einlass ab 21 Jahren), vereinzelt alte Schweden. Damen-Quote über 50 Prozent.

Deutsche Gassenhauer

Man drängt sich auf der Tanzfläche und an den Tresen. Burschen an der Balustrade checken die Mädels ab. Die hüpfen zu «I like to move it» und «Sing Halleluja». Dann schlägt die Viertelstunde deutscher Gassenhauer. Leider haben getarnte Schlagerfuzzies wie DJ Ötzi kapiert, dass es bloß einen Megabass braucht, um Mitsing-Schnulzen in die Disko einzuschleusen: «Ein Stern, der Deinen Namen trägt.»

Auch das geht vorbei. Mit einem Oldie-Medley («Runaround Sue», «Let's dance») steuert der DJ in andere Gefilde. Folgt Reggae (UB40, Bob Marley), dann Madonna und «Staying Alive» als Disco-House. Bewährtes Hitfutter. Nicht zufällig wirbt «Anton's» vor allem mit günstigen Trink-Tagen. Die Musik ist auf Dauer-Party gepolt.

«Hol das Lasso raus»

Gegen halb drei tönt es wieder deutsch: «Hol das Lasso raus, wir spielen Cowboy und Indianer». Bierselige Maiden signalisieren, dass sie sich gerne einfangen lassen. Manch Promille-Zombie ahnt nur nicht, dass er kein Lasso mehr schwingen kann. - Eine Kerstin hat an der Bar ihren Flirt-Bierdeckel ausgefüllt. Was nähme sie mit auf die einsame Insel? «'Nen Kerl, Alk, Essen, Trinken», steht da. - Äh, ja. Was auch sonst?

Service: Bier ab 2 Euro, Longdrinks 3 Euro.

Fazit: Gebrauchs-Disko für durstige Pragmatiker. kai

www.antonsbierkoenig.de

In 14 Tagen stellen wir das Versteck vor.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Retablo“: Neuer Film von Menno Döring

Filmpremiere mit Dortmunder Wurzeln auf der Berlinale

Dortmund „Retablo“ heißt der neue Film des Dortmunder Produzenten Menno Döring und seiner Firma „Catch of the Day Films“. Auf der Berlinale feierte der Streifen nun seine Weltpremiere. Für das gesamte Filmteam waren die Tage ein surreales Erlebnis.mehr...

CO-Vergiftung durch Heizungsanlage?

Dreiköpfige Familie nach CO-Vergiftung in Spezialklinik

Hombruch Am Sonntagmorgen musste eine dreiköpfige Familie aus Dortmund-Hombruch aufgrund einer CO-Vergiftung in eine Spezialklinik gebracht werden. Die Feuerwehrkräfte hatte im gesamten Wohngebäude deutlich erhöhte CO-Werte gemessen.mehr...

Dortmund Ein Mann hat sich am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B236 zwischen den Anschlussstellen Derne und Scharnhorst lebensgefährlich verletzt. Während der Unfallaufnahme krachte es ein weiteres Mal.mehr...