Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Als Rock-Giganten in einem Pferdestall in Nette auftraten

dzLegenden des Dortmunder Nachtlebens: Bonanza

Thin Lizzy waren da, The Sweet traten hier auf, The Spottnicks waren Stammgäste: Beim Namen Bonanza bekommen Dortmunder, die in den 60er- bis 80er-Jahren Teenager waren, heute noch leuchtende Augen. In dem alten Pferdestall in Nette traten damals die Stars des europäischen Rocks auf.

von Karlheinz Bohnmann, Peter Wulle

NETTE

, 01.06.2018

Bonanza. Das war in den 60er- und 70er- Jahren ein großer Name. Während Kinder dabei damals an die Ponderosa-Ranch und Little Joe aus der TV-Serie „Bonanza“ dachten, stand der Name bei den Teenagern in Nette und Umgebung vor allem für Rock ‘n‘ Roll. Die Bonanza an der Mengeder Straße (heute Bodelschwingher Straße/Emscherallee) – das war der Musiktempel schlechthin. „Zugegeben, die Idee war geklaut.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der
Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden