Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Urlaub daheim

Ferien in Dortmund? Aber sicher! Das Familienprojekt der Stadt und die Ruhr Nachrichten rufen die Aktion «Dortmund ...mit Kindern erleben» ins Leben.

Nennen Sie uns attraktive Möglichkeiten und Ausflugsziele für Familien. Was gehört zu Ihren Lieblings-Einrichtungen: Westfalenpark (Foto), das Keuning-Haus, die Bolmke? Oder kennen Sie weniger bekannte Freizeitziele, die Sie anderen Dortmundern ans Herz legen wollen?

Rufen Sie die städtische Familienhotlinenoch bis Freitag, 22. Juni, unter Tel. 5 01 31 31, täglich von 7 Uhr bis 20 Uhr, an.

Die RN berichten und informieren über das Ergebnis. Unter allen Anrufern werden zahlreiche Preise verlost. Als Hauptgewinne locken Familien-Rundflüge, der Besuch eines Bundesligaspiels im Signal Iduna Park und die Ausrichtung einer spannenden Kindergeburtstagsparty mit vielen jungen Gästen in der Erlebnisausstellung mondo mio im Westfalenpark. Die Gewinner erhalten eine schriftliche Benachrichtigung. jöh

Das Familien-Projekt begleitet zudem zehn Familien an zehn erlebnisreichen Nachmittagen während der letzten drei Sommerferienwochen zu den zehn beliebtesten DO-Ausflugszielen. Wenn Sie dabei sein möchten, können Sie sich ab dem 9. Juli bewerben. Wir veröffentlichen rechtzeitig den entsprechenden Aufruf.

www.familienstadt-dortmund.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Weniger Unfälle im Stadtgebiet als im Vorjahr, dafür machen die Autobahnen Sorgen. Die Polizei findet im aktuellen Verkehrsbericht Licht und Schatten. Eine wichtige Schattenseite: Die Zahl der verletzten Jugendlichen ist stark gestiegen.mehr...

DORTMUND Die Bulldogge Emma wurde in Dortmund verletzt ausgesetzt, nachdem sie eine Odyssee durch süddeutsche Tierkliniken erlebte. Obwohl die Halterin 3000 Euro von der Versicherung kam, wurde Emma aber nicht operiert. Hinter der Verletzung verbirgt sich ein böser Verdacht.mehr...

Westrich Schock für die Westricher „Spielmäuse“: Als die Kinder am Freitagmorgen in den elterngeführten Kindergarten kamen, fanden sie eine verwüstete Einrichtung vor. Ein Einbrecher hat rund 3500 Euro Sachschaden angerichtet. Etwas Gutes hatte die Sache für die Kinder. mehr...