Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Mann auf Münsterstraße mit Messer verletzt

Unbekannter schlägt und sticht auf 49-Jährigen ein

Dortmund Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zu Dienstag auf der Münsterstraße auf einen 49-Jährigen eingeschlagen, eingetreten und mit einem Messer eingestochen. Anschließend flüchtete er. Die Polizei sucht Zeugen.

Zeugen meldeten der Polizei gegen 01.20 Uhr, dass ein Unbekannter einen 49-Jährigen auf der Münsterstraße mit einem Messer stach, schlug und gegen den Kopf trat.

Anschließend flüchtete der Schläger und verschwand in einem Hauseingang der Münsterstraße. Ein Streifenteam der Polizei fand den Verletzten auf der Straße liegend, im Bereich einer Querungshilfe an der Mallinckrodtstraße / Münsterstraße.

Der alkoholisierte 49-Jährige kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus.

Täter mit zwei Messern bewaffnet

Ein weiterer Zeuge verfolgte den Täter noch weiter auf der Münsterstraße, bis er in einem Hauseingang verschwand.

Laut Zeugenbeschreibung handelt es sich um einen 180 cm großen, 20 bis 25-jährigen Mann. Der Mann hatte eine dünne / schmale Statur und trug Bart. Er trug einen grauen Kapuzenpulli und eine dunkle Hose, sowie ein Basecap. Er soll mit einem kleineren und einem größerem Messer bewaffnet gewesen sein.

Die Polizei bittet nun weitere Zeugen, die Hinweise auf die Identität oder den Aufenthaltsort des Täters geben können, sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei unter der Rufnummer 0231-132-7441 zu melden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Ein 51-jähriger Mann hat am Donnerstagabend eine 29-Jährige Frau in einer Wohnung in Hörde sexuell missbraucht. Der Mann ist ein Wiederholungstäter.mehr...

Dortmund Fast drei Jahre nach dem Tod des Kosmetikartikel-Händlers Ulvi K. aus der Dortmunder Nordstadt ist der Prozess um den Garagenmord am Schwurgericht auf die Zielgerade eingebogen.mehr...

Dortmund Erschreckend ist die Anzahl der Verstöße, die die Dortmunder Polizei am Mittwoch bei der Verkehrskontrolle in Körne festgestellt hat – quasi am laufenden Band über mehrere Stunden.mehr...