Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Seit mehr als zehn Jahren laufen an der TU Deutschkurse des Vereins InterStuDo. Damit ist jetzt Schluss. Die Uni strukturiert um und prüft Studienbewerber aus dem Ausland in Zukunft selbst.

Dortmund

, 28.06.2018

Die Sprachlehrer von InterStuDo e.V., Verein zur Förderung der Internationalität des Studienstandorts Dortmund, geben seit 13 Jahren angehenden Studierenden aus dem Ausland an der TU Dortmund Deutschunterricht. Sie nehmen den Bewerbern auch die erforderliche Prüfungen für die Studienzulassung ab. Das wird sich bald ändern. Im Juli beginnen die letzten Sprachkurse, Anfang September endet das Angebot.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von DZ+, dem neuen exklusiven Angebot der Dorstener Zeitung.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden