Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Sie singen für unheilbar Kranke

Ein Benefizprojekt "Creativa" unter der Leitung von Ewa Anna und Sven Dannowski bietet mit Gastmusikern ein buntes Programm aus allen Bereichen der Musik: Am Samstag (27. 10.) um 17.30 Uhr in der St.-Gertrudis-Kirche, Rückerstraße 4.

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird aber freundlichst gebeten, denn schließlich gilt es, die Kinder- und Jugendhospizarbeit der Malteser zu unterstützen.

Das Projekt "Creativa" will somit unheilbar erkrankten Kindern und Jugendlichen helfen. Neben Stücken der japanischen Musikliteratur und Eigenkompositionen erwartet die Besucher u. a. eine Mischung aus Popmusik und Liedern aus den aktuellen Musicals "Rebecca" und "Ludwig 2".

Das Ziel der Malteser Kinder- und Jugendhospizarbeit ist, durch eine ehrenamtliche psychosoziale Begleitung die Ressourcen der Familien zu stärken, in denen Kinder und Jugendliche mit einer lebensverkürzenden Erkrankung oder mit einer schwerst mehrfachen Behinderung leben, um deren Lebensqualität weitgehend zu erhalten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Blinde und Sehbehinderte in Dortmund

Selbstbewusstes Leben ist auch ohne Augenlicht möglich

Dortmund Mit Anfang 30 ist Manuela Kürpick komplett erblindet. Dennoch steht sie voll im Leben, ist berufstätig, reist gerne. Und versucht, dieses Selbstbewusstsein anderen Blinden und Sehbehinderten in Dortmund zu vermitteln.mehr...

Unfall mit zwei Verletzten in Lütgendortmund

Autofahrerin verwechselt Bremse und Gaspedal

LÜTGENDORTMUND Eine 69-jährige Dortmunderin hat am Freitagmittag einen Verkehrsunfall in Lütgendortmund verursacht. Zwei Menschen wurden verletzt. Die Autofahrerin hatte eigentlich bremsen wollen – trat aber aufs Gaspedal. mehr...

15-Jährige am Bahnhof in Hörde erstochen

Streit zwischen zwei Mädchen endet in Messerstecherei

Dortmund Auf dem Parkdeck am Bahnhof in Dortmund-Hörde ist am Freitagabend ein 15-jähriges Mädchen erstochen worden. Rettungskräfte hatten das Opfer vor Ort noch wiederbelebt, doch die Jugendliche starb im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun wegen Mordes. mehr...