Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Schöne Vögel, große Preise

Berghofen Orpington gelb und gelbschwarz gesäumt, Zwerg-Niederrheiner, Blau-sperber, Kölner Tümmler und Starblossom schwarz - solch exotische Namen begegneten den interessierten Besuchern und auch dem Fachpublikum am vergangenen Wochenende beim Besuch der Gaststätte "Zum Steigerturm" in der Kneebuschstraße.

Zum 80. Geburtstag des Rasselgeflügelzuchtvereins Berghofen wurde dort die 14. erweiterte Rassegeflügelschau gezeigt. Nicht nur Ratsvertreter Udo Reppin und Bezirksvorsteher Sascha Mader (beide CDU), sondern auch Kreisverbandsvorsitzender Norbert Budde zeigten sich beeindruckt von der Form- und Farbvielfalt der gezeigten Vögel.

Der 1. Vorsitzende und Ausstellungsleiter der Berghofer Geflügelzüchter, Horst Fuhrmann, konnte zudem viele Gäste aus benachbarten Vereinen begrüßen. Drei-zehn Aussteller zeigten ins-gesamt 115 Tiere in 10 Rassen. Der häufige Eindruck, dass Geflügelzüchten vor allem Männersache ist, wurde an diesem Wochenende relativiert: Von den insgesamt acht großen Preisen gingen immerhin vier an gestandene Züchterinnen. bib

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Nach einem Unfall mit einem Schulbus musste der Dortmunder Rettungsdienst ad hoc 25 Viertklässler versorgen. Ein Fall für die Freiwillige Feuerwehr, die innerhalb von zehn Minuten zur Stelle warund genau wusste, wie die Jungen und Mädchen abzulenken waren.mehr...

Konzert von Milky Chance in der Phoenixhalle

Indie-Band zeigt die Definition von Radiomusik

Hörde Die Indie-Band Milky Chance liefert routiniert in der Phoenixhalle ab. Doch so wirklich zu begeistern vermochten sie nicht. Auch, weil ihre Musik inzwischen eher die Definition von Radiomusik und Mainstream ist.mehr...

Altlasten auf ehemaligen N&E-Gelände

Mengeder Politiker kritisieren Wohnbebauung

Mengede Im Februar teilte die Verwaltung den Mengeder Politikern mit, dass auf dem ehemaligen N&E-Gelände Wohnbebauung entstehen soll. Trotz Altlasten im Erdreich. Doch was genau ist im Boden?mehr...