Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

SPD sammelt Unterschriften

Brackel Der SPD-Stadtbezirk Brackel sammelt am Freitag (15. 6.) von 16 bis 18 Uhr zum Titel «Gerechter Lohn für gute Arbeit» Unterschriften für einen gesetzlichen Mindestlohn von 7,50 Euro. Die Sozialdemokraten aus Asseln und Wickede stehen am Wickeder Hellweg, die Mitglieder aus Wambel und Brackel führen die Aktion am Brackeler Hellweg durch. Deutschland sei gemessen an der gesamtwirtschaftlichen Leistung so reich wie nie zuvor. Trotzdem arbeiteten viele Menschen den ganzen Tag - und könnten weder sich noch ihre Familien ernähren. Wer voll arbeite, müsse davon leben können, argumentiert Stadtbezirksvorsitzender Dirk Sanke. «Deshalb muss mit dem Lohndumping zu Lasten der schwächsten unserer Gesellschaft Schluss sein.»

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Für die Pläne zum Radschnellweg Ruhr Radschnellweg Ruhr durch Dortmund zeichnet sich eine politische Mehrheit ab. Die SPD signalisiert ihre Zustimmung. Ihre Bedenken an dem Mammutprojekt wurden durch eine entscheidende Zusicherung ausgeräumt.mehr...

DORTMUND Böse Überraschung für den Stadtkämmerer: Die Stadt soll die Kosten für mehr als 1000 Flüchtlinge allein tragen. Es handelt sich um Asylbewerber, die aus einem vom Bund als sicher erklärten Herkunftsland wie Afghanistan kommen. 14 bis 15 Millionen Euro - das könnte den städtischen Haushalt sprengen.mehr...

Umfrage unter SPD-Ortsvereinsvorsitzenden

So beliebt ist Sigmar Gabriel bei den Dortmunder Genossen

DORTMUND Die Begeisterung für Sigmar Gabriel und das Interesse an einer öffentlichen Diskussion um den Kanzlerkandidaten der SPD hält sich bei Dortmunds Ortsvereinsvorsitzenden in Grenzen. Viele wollten auf unsere Frage "Sigmar Gabriel oder Martin Schulz?" nicht antworten. Die Begründungen sind interessant.mehr...