Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rundgang geplant

Über die Geschichte

Eving Magdalena Strugholz und Monika Berg von der Bürgerinitiative gegen Rechts suchen bislang vor allem im Dortmunder Stadt- sowie im Wirtschaftsarchiv und in den historischen Dokumenten der Kirchen. Sehr guten Kontakt halten sie außerdem zum Evinger Geschichtsverein. Anhand der umfangreichen Recherche-Ergebnisse möchte die Bürgerinitiative nun einen Rundgang durch den Stadtbezirk zusammenstellen. Bürger sollen auf diesem Weg mehr über die Geschichte Evings und die Gegner und Opfer des Nationalsozialismus erfahren.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Versuchter Raub in der Nordstadt

Unbekannte bedrohen Lkw-Fahrer mit Schusswaffe

Dortmund Mit dem Schrecken ist scheinbar nochmal eine Lkw-Fahrer an der Westerbleichstraße davon gekommen. Zwei Unbekannte bedrohten ihn nämlich mit einer Schusswaffe, um an Bargeld zu kommen. Doch das missling ihnen. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen.mehr...

Dortmund Fünf Männer, die mit Sporttaschen von einem Firmengelände an der Huckarder Straße liefen: Das rief am Mittwochnachmittag einen Zeugen auf den Plan. Auch als die mutmaßlichen Täter versuchten zu flüchten, ließ der Dortmunder nicht locker.mehr...

Umbau zur Akademie für digitales Theater?

Schauspielintendant plant Sanierung der Grundschule

Dortmund Eine schon lange geschlossene Schule steht kurz vor einer ungewöhnlichen Karriere. Am Kleyer Weg will Schauspielintendant Kay Voges seine „Akademie für digitales Theater“ gründen. Am Freitag geht es los.mehr...