Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Rund um Forschung und Bildung

Sie versuchen, im Bildungs-Dschungel von Lernstandserhebungen, Pisa, Delfintest und Prognoseunterricht den Überblick zu wahren? Oder verfolgen das Geschehen an den Dortmunder Hochschulen, Themen wie Studiengebühren oder die Umwandlung der Studiengänge in Master und Bachelor? Dann landen Sie sicherlich öfter auf Artikeln von Susanne Riese, die unter dem Kürzel -rie (und gemeinsam mit Britta Linnhoff) in der Lokalredaktion das Ressort Bildung/Wissenschaft betreut. Neben den Bereichen Schule und Hochschule gehört auch das spannende Thema Forschung dazu, mit all den kleinen und großen Erfindungen, die von Dortmund aus in die Welt gehen - einst die Spundwand, heute beispielsweise der Mikro-Zerstäuber für Asthma-Medikamente. Möchten Sie mehr erfahren über die Forschungseinrichtungen in unserer Stadt? Oder sich einfach einmal auslassen über die Ungerechtigkeit von Studiengebühren oder den Aktionismus, der in Folge von Pisa an unseren Schulen herrscht? Am Lesertelefon haben Sie zu all dem Gelegenheit. Sie erreichen Susanne Riese heute zwischen 15.30 und 17 Uhr unter Tel. 90 59 48 33.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Weniger Unfälle im Stadtgebiet als im Vorjahr, dafür machen die Autobahnen Sorgen. Die Polizei findet im aktuellen Verkehrsbericht Licht und Schatten. Eine wichtige Schattenseite: Die Zahl der verletzten Jugendlichen ist stark gestiegen.mehr...

DORTMUND Die Bulldogge Emma wurde in Dortmund verletzt ausgesetzt, nachdem sie eine Odyssee durch süddeutsche Tierkliniken erlebte. Obwohl die Halterin 3000 Euro von der Versicherung kam, wurde Emma aber nicht operiert. Hinter der Verletzung verbirgt sich ein böser Verdacht.mehr...

Westrich Schock für die Westricher „Spielmäuse“: Als die Kinder am Freitagmorgen in den elterngeführten Kindergarten kamen, fanden sie eine verwüstete Einrichtung vor. Ein Einbrecher hat rund 3500 Euro Sachschaden angerichtet. Etwas Gutes hatte die Sache für die Kinder. mehr...