Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

«Ruhr Süd» holte sich den Pokal

Sölde Fast 500 Radler gingen bei der traditionellen Radtouristikfahrt des TuS Westfalia Sölde an den Start - trotz des etwas launischen Wetters in den Morgenstunden. Durch landschaftlich schöne Gegenden führten die Strecken von 20 bis 150 Kilometern Länge. Und wieder einmal erhielten die Organisatoren großes Lob von den teilnehmenden Sportlern für Streckenplanung sowie für die Verpflegung.

Die teilnehmerstärksten Vereine wurden jeweils mit einem originellen Pokal ausgezeichnet. Den ersten Platz erreichte «Ruhr Süd Witten». Den zweiten und dritten Platz belegten die Radler des «Sturm Hombruch» und der «Sprinter Waltrop».

Ebenfalls über eine Trophäe konnte sich die Ski-Freizeit des TuS Westfalia Sölde freuen, die unter dem Motto «Radfahren für Jedermann» als teilnehmerstärkster Nicht-Radverein an den Start ging. Die Preisverleihung wurde von Herbert Wencker als Vorsitzenden der Radabteilung und von Bernd Müller als Sportlichen Leiter durchgeführt.

Die Zahl der Trimmfahrer war auch in diesem Jahr wieder erfreulich hoch. Zahlreiche Familien nutzten mit Ihren Kindern die 20 km- und die 40 km-Strecken.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

DORTMUND Die Bulldogge Emma wurde in Dortmund verletzt ausgesetzt, nachdem sie eine Odyssee durch süddeutsche Tierkliniken erlebte. Obwohl die Halterin 3000 Euro von der Versicherung kam, wurde Emma aber nicht operiert. Hinter der Verletzung verbirgt sich ein böser Verdacht.mehr...

Westrich Schock für die Westricher „Spielmäuse“: Als die Kinder am Freitagmorgen in den elterngeführten Kindergarten kamen, fanden sie eine verwüstete Einrichtung vor. Ein Einbrecher hat rund 3500 Euro Sachschaden angerichtet. Etwas Gutes hatte die Sache für die Kinder. mehr...

Vermisste Frau bewusstlos aufgefunden

72-Jährige ist am Freitagmorgen im Krankenhaus gestorben

DORTMUND Seit Donnerstagvormittag fahndete die Polizei Dortmund nach einer 72-jährigen, demenzkranken Frau, die vermisst wurde. Am Freitagmorgen kam die traurige Nachricht: Die Frau wurde gegen 8.50 Uhr bewusstlos in einer Baugrube aufgefunden. Später starb die Frau im Krankenhaus. mehr...