Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Original Reggae Klänge

Heiße Reggae-Rhythmen gibt es an Allerheiligen, 1. November, in der Livestation am Hauptbahnhof auf die Ohren. Musiker wie Nitelife, Andrew Murphy, Ras Pacey und der Deutsche Uwe Banton versprechen ab 21 Uhr Original-Reggae-Klänge aus Jamaika, mit denen sie ihrem tanzbegeisterten Publikum die afrikanischen Wurzeln der Musik näher bringen wollen. Mit Roots - ähnlich dem Reggae-Klang von Bob Marley - heizt Nitelife zunächst die Stimmung an, bevor er Murphy das Feld überlässt.

Im Laufe des Abends geht es mit Dance-Hall-Rhythmen weiter, bei denen statt der Inhalte eher Spaß und Tanz im Vordergrund stehen. Es folgen Auftritte des Dortmunders Raster Pacey und von Uwe Banton, der nach einem Besuch auf Jamaica Mitte der 80er Jahre auf den Reggae kam. Gegen Ende der Party wollen die vier auch gemeinsam auf der Bühne stehen. bel

1. 11., Livestation am Hauptbahnhof, Einlass ab 20 Uhr, 12 Euro an der Abendkasse.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Versuchter Raub in der Nordstadt

Unbekannte bedrohen Lkw-Fahrer mit Schusswaffe

Dortmund Mit dem Schrecken ist scheinbar nochmal eine Lkw-Fahrer an der Westerbleichstraße davon gekommen. Zwei Unbekannte bedrohten ihn nämlich mit einer Schusswaffe, um an Bargeld zu kommen. Doch das missling ihnen. Nun sucht die Polizei nach Hinweisen.mehr...

Dortmund Fünf Männer, die mit Sporttaschen von einem Firmengelände an der Huckarder Straße liefen: Das rief am Mittwochnachmittag einen Zeugen auf den Plan. Auch als die mutmaßlichen Täter versuchten zu flüchten, ließ der Dortmunder nicht locker.mehr...

Umbau zur Akademie für digitales Theater?

Schauspielintendant plant Sanierung der Grundschule

Dortmund Eine schon lange geschlossene Schule steht kurz vor einer ungewöhnlichen Karriere. Am Kleyer Weg will Schauspielintendant Kay Voges seine „Akademie für digitales Theater“ gründen. Am Freitag geht es los.mehr...