Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

dzRundgang durchs Herz des Signal Iduna Parks

Orga-Chef öffnet die Türen ins Innerste des BVB-Stadions

Orga-Chef öffnet die Türen ins Innerste des BVB-Stadions

Einer der vielen nicht öffentlich zugänglichen Räume im Signal Iduna Park. Hier grooven sich die BVB-Stars auf das Spiel ein. Foto: Dieter Menne

Dortmund Stadion-Knast, Krisen-Raum und Entmüdungsbecken im Signal Iduna Park – haben Sie davon schon einmal gehört? Wir zeigen Fotos vom Innersten des BVB-Stadions und einige Bereiche, die Sie selbst bei Führungen noch nicht gesehen haben.

Die britische Tageszeitung „Times“ hat den Signal Iduna Park im Jahr 2009 zum schönsten Stadion der Welt gekürt. Der „Tempel“ ist für gleich mehrere Superlative bekannt wie die „gelbe Wand“ – die größte Stehplatztribüne Europas – und die 81.360 Plätze, die den Signal Iduna Park zum größten Stadion Deutschlands machen.

Entdecken Sie mit DZ+ die neuen Premium-Artikel der Dorstener Zeitung!

Jetzt einfach anmelden und kostenlos weiterlesen