Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

OB in der Kritik

Der Lügen-Vorwurf von Oberbürgermeister Dr. Gerhard Langemeyer an SPD-Parteichef Franz-Josef Drabig (Foto) schlägt (nicht nur) innerhalb der SPD hohe Wellen. Von Kopfschütteln bis Entsetzen reichen die Reaktionen bei den Sozialdemokraten. Die Bundestagsabgeordnete Ulla Burchardt fordert eine öffentliche Entschuldigung Langemeyers.

"Jemanden der Lüge zu bezichtigen, ist ehrenrührig", stellte sie fest und warf dem OB parteischädigendes Verhalten vor: "Eine Beschädigung des Parteivorsitzenden ist auch eine Beschädigung der Partei", sagte Burchardt auf RN-Anfrage.

Langemeyer hatte Drabig im Zusammenhang mit der Diskussion um die Fördermittel-Höhe für den U-Turm der Lüge bezichtigt. Der angegriffene SPD-Unterbezirksvorsitzende wollte sich auch gestern nicht äußern. Er wolle kein Öl ins Feuer gießen, erklärte Drabig auf Anfrage. Oli Seite 2: Fragen

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rachmaninow-Konzert der Philharmoniker

Gabriel Feltz erklärt seine Partitur der „Toteninsel“

Dortmund Vor dem Rachmaninow-Konzert der Philharmoniker am Dienstag und Mittwoch erläutert Generalmusikdirektor Gabriel Feltz seine Partitur und seine Gedanken zu Rachmaninows „Die Toteninsel“. Mit einer Originalaufnahme des Werks von Gabriel Feltz zum Reinhören.mehr...

DORTMUND Es war kein Fehlalarm, der am Sonntagabend drei Vorstellungen im Theater unterbrach. Im Gegenteil: Die frisch modernisierte Alarmanlage ist fast schon zu gut.mehr...

Markus Mielek fotografiert Paare in Dunkelheit

Blind Love: Die vielleicht ehrlichste Art der Fotografie

DORTMUND Für das Projekt „Blind Love“ hat der Dortmunder Markus Mielek neun Paare in völliger Dunkelheit fotografiert. Es gab kein Licht – und keine Vorgaben. Das Ergebnis war für alle überraschend.mehr...