Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie

dzThier-Galerie trifft Vorkehrungen gegen Bombendrohung

Nach zehn Minuten müssen alle die Thier-Galerie verlassen haben

Nach zehn Minuten müssen alle die Thier-Galerie verlassen haben

Die Bombendrohung gegen die Thier-Galerie vor zwei Jahren hat einen Großeinsatz der Dortmunder Polizei hervorgerufen. Foto: Peter Bandermann

Ungefähr einmal im Monat geht Elcin Arman zum Einkaufen in die Thier-Galerie am Westenhellweg. Die Luft sei nicht besonders gut und oft sei es auch zu voll, findet die 33-Jährige.

Entdecken Sie mit DZ+ die neuen Premium-Artikel der Dorstener Zeitung!

Jetzt einfach anmelden und kostenlos weiterlesen