Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Morsche Bäume müssen weg

Im Nordosten Der Gartenerhaltungsbezirk Nord des Tiefbauamtes hat bei seinen Kontrollen festgestellt, dass die Standsicherheit von verschiedenen Bäumen aufgrund von Morschungen, Faulstellen und aus anderen Gründen nicht mehr gegeben ist. Die Bezirksvertretungen und das Umweltamt sind über die Fällungen informiert.

Folgende Bäume werden wegen der Verkehrssicherheit gefällt und sind mit einer orangefarbenen Banderole gekennzeichnet:

Eine Esche an der Hannöverschen Straße / B236

Eine Platane und ein Ahorn am Niedersachsenweg

Zwei Weiden, zwei Goldregen und ein Rotdorn an der Grundschule Akazienstraße

Eine Kirsche und ein Ahorn an der Grünanlage Griechischer Weg

Ein Ahorn an der Schule Haslindestraße

Eine Hainbuche an der Schule Am Petersheck

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Retablo“: Neuer Film von Menno Döring

Filmpremiere mit Dortmunder Wurzeln auf der Berlinale

Dortmund „Retablo“ heißt der neue Film des Dortmunder Produzenten Menno Döring und seiner Firma „Catch of the Day Films“. Auf der Berlinale feierte der Streifen nun seine Weltpremiere. Für das gesamte Filmteam waren die Tage ein surreales Erlebnis.mehr...

CO-Vergiftung durch Heizungsanlage?

Dreiköpfige Familie nach CO-Vergiftung in Spezialklinik

Hombruch Am Sonntagmorgen musste eine dreiköpfige Familie aus Dortmund-Hombruch aufgrund einer CO-Vergiftung in eine Spezialklinik gebracht werden. Die Feuerwehrkräfte hatte im gesamten Wohngebäude deutlich erhöhte CO-Werte gemessen.mehr...

Dortmund Ein Mann hat sich am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B236 zwischen den Anschlussstellen Derne und Scharnhorst lebensgefährlich verletzt. Während der Unfallaufnahme krachte es ein weiteres Mal.mehr...