Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Mondfahrt mit viel Charme

Ohne Pomp, ohne großes Bühnenbild, dafür mit viel Zauber - so kündigte die Naturbühne Hohensyburg ihr Adventsstück "Peterchens Mondfahrt" an.

Und so kam es auch bei der Premiere am Samstag. Wenig Drumherum bekam das Publikum zu sehen, dafür - durch eine durchweg passende Besetzung der Rollen - viel Charme zu spüren: Ob es Herr Sumsemann war, der sein verlorenes sechstes Bein suchte, oder Herr Sandmann, der den entscheidenden Tipp zur Suche gab oder der Donnermann, mit dessen Hilfe am Ende der böse Mondmann besiegt werden konnte - der Sympathie des Publikums konnten sich die Schauspieler sicher sein.

Dass die Gruppe um Regisseurin Kirstin Cramer nur rund 15 Mal geprobt hatte, war erstaunlich. Ohne bemerkenswerte Patzer und ohne große Nervosität zeigten die Schauspieler eine kurzweilige und nicht nur für Kinder interessante Umsetzung. Weil es eine Darbietung von Kindern für Kinder werden sollte, waren nur wenige Rollen von Erwachsenen besetzt. Und das auch nur, "um alles zusammenzuhalten, dem Ganzen Festigkeit zu geben", so Cramer.

Von der einstündigen Aufführung war das Publikum begeistert, die Schauspieler und die Regisseurin mit Regieassistentin Svenja Vinnbruch sehr zufrieden. Vor allem mit der Leistung zweier Hauptrollen, die von Peterchen und Anneliese. Für den 13-jährigen Lars Urban und die elfjährige Franziska Schuhmann war es nämlich die erste Rolle. Nervös seien sie zwar gewesen, angemerkt hat man es den beiden nicht. ruh

Vier Mal ist "Peterchens Mondfahrt" noch zu sehen: an den nächsten beiden Wochenenden jeweils Samstag und Sonntag. Karten: Tel. 77 43 10 oder 01 72/ 2 41 26 80. www.naturbuehne.de

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

SYBURG Aufwändiger Rettungseinsatz in den Steilhängen unterhalb der Hohensyburg: Höhenretter der Feuerwehr haben am Sonntagnachmittag einen schwer verletzten Mountainbiker aus dem unwegsamen Gelände geholt.mehr...

SYBURG In Dortmunds einzigem Sterne-Restaurant wird seit Mittwoch wieder gekocht: Die Umbauarbeiten im Palmgarden in der Spielbank Hohensyburg sind nach gut vier Wochen abgeschlossen. Das Restaurant von Chef-Koch Michael Dyllong erstrahlt nun in neuem, modernen Design. Und es gibt noch weitere Neuerungen.mehr...

SYBURG Die Spielbank Hohensyburg möchte attraktiver werden für Gäste, die nicht ins Casino gehen - unter anderem mit moderner Küche und einer frischen Optik. Darum öffnet dort neben dem Sterne-Betrieb Palmgarden ein neues Restaurant, das Syght. Und auch im Palmgarden tut sich einiges.mehr...