Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Menü mit Paukenschlag

RN-Serie Top(f)-Hits, die Dritte: Steeldrummer Schulz fährt im «Swabedoo» groß auf

Eckhard C. Schulz, Deutschlands Steeldrum-Architekt Nummer Eins, ist Feinschmecker, Genießer, Künstler sowieso und bald auch Servicekraft. Nur für einen Tag: Die Promi-Küchenserie Top(f)-Hits, präsentiert von den Ruhr Nachrichten, geht in die nächste Runde. Am Donnerstag (14. 6.) dürfen sich die Gäste im «Swabedoo» (Kleine Beurhausstraße 26) auf eine «sinnliche Begegnung» freuen. Ab 19 Uhr wirbelt nicht nur der Vater der Pan-Kultur mit dem Klang-Blech herum, sondern auch mit Töpfen und Tellern. Künstler Mathias Schubert verführt die Augen mit acht Exponaten, Malerei und Zeichnungen, unterstützt von der arke Galerie, die selbst hochwertige Drucke von der «Lindenallee» aus dem Rombergpark anbietet, auch zu Gunsten der Tafel. Martin Buschmann und die «Los Tranquillos» sorgen für den passenden Ohrenschmaus. Statt des Lieblingsgemüses von Eckhard Schulz gibt's am 14. Juni andere Naschereien: Das «Swabedoo»-Team um Küchenchef Alexander Erdmann verwöhnt mit Delikatressen. Schließlich will die RN-Serie Top(f)-Hits dem innovativen Geist in Dortmunds Restaurant-Küchen nachspüren. Und so stellen sich mit Michael Zeisig und Oliver Isphording (beide Dieckmann's) zwei weitere «junge Wilde» an den «Swabedoo»-Herd. Voilà, für 65 Euro pro Person (ein Teil davon wandert wieder in den Topf der Dortmunder Tafel), gibt's das Rundum-Wohlfühl-Paket mit allen Getränken und neun exquisiten Gängen. Sie werden serviert. Für Eckhard C. Schulz, der bereits 12 500 Steeldrums gebaut und in alle Welt verkauft hat, dürfte der Umgang mit Töpfen und Tellern also ein Klacks sein. Auf die Gabel gibt's: Mango-Chili-Espresso mit Garnelenschmetterling, Shrimpscocktail in der Miniananas, Jacobsmuschel mit grünem Pfeffer gratiniert, Wachtelkeulchen im Knuspermantel mit Feigenvinaigrette, Tandoori Lachssteak im Bananenblatt, Lamm Kokos Spieß auf Tomatencarpaccio, Hähnchenbrust mit Kerbel und Frischkäse gefüllt auf Limettengemüse, Zitronen-Salbeimousse auf Chili-Ananas und Havanna-Club Wassermelone. Die dazu passenden Weine stammen aus dem Hause Cabernet Co. Ulrike Böhm-Heffels Eintrittskarten für die Party am 14. Juni sind erhältlich im Service Center der Ruhr Nachrichten, Westenhellweg 86-88, im Swabedoo, Kleine Beurhausstraße 26, arke Galerie, Schwanenwall 2, Dieckmann's, Wittbräucker Straße 980, La cuisine d'art manger, Lübkestraße 21, und im «lennis», Hotel Lennhof, Menglinghauser Straße 20.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Huckarde Die Geschichte Huckardes ist dank aktiver Heimatforscher ziemlich gut dokumentiert. Doch es gibt eine Informationslücke. Im Rahmer Wald stehen Ruinen, deren Herkunft nicht bekannt ist.mehr...

Fußballverein mit eigenem Bier

Kemminghauser Kicker präsentieren ihr VfL-Pils

Kemminghausen Die Kicker des Fußballvereins VfL Kemminghausen lassen sich in Hagen ihr eigenes Bier brauen. Schon vor der offiziellen Präsentation des VfL-Pils‘ kommt Begeisterung auf.mehr...

Baumfällmaßnahmen der Stadt Dortmund

Kein Beifall, wenn die Kreissäge zum Einsatz kommt

Dortmund Die Kreissäge wird in diesem Jahr in Dortmunds Wäldern seltener zum Einsatz kommen als geplant. Friederike macht’s möglich. Für Forst- und Grünpflegearbeiten der Stadt gelten nämlich eigentlich klare Regeln. Trotzdem kommt es bei Baumfällmaßnahmen immer wieder zu Konflikten mit Bürgern und Naturschützern.mehr...