Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Konzertdebüt mit Pauken und Trompeten

Orchesterzentrum NRW in der Philharmonie

Mit Prof. Wolf-Dieter Hauschild (Foto) am Pult hat der künstlerische Leiter des Orchesterzentrums, Prof. Gotthard Popp, für dieses Konzert einen renommierten Dirigenten verpflichtet, der auch Erfahrungen mit Musikhochschulstudierenden hat. Hauschild ist dem Publikum in der Region noch als ehemaliger Chefdirigent der Essener Philharmoniker und Opernintendant des Aalto-Theaters Essen bis 1997 in guter Erinnerung. Ausschließlich Wiener Klassik, Werke von Haydn, Mozart und Beethoven, die in einer Besetzung von 60 Musikern spielbar sind, stehen auf dem Premieren-Programm. Dieses beginnt mit Pauken und Trompeten, mit der «Militär-Sinfonie» von Haydn (Nr. 100), und endet mit der 7. Sinfonie von Beethoven. Solist im Klarinettenkonzert von Mozart ist Roma Kushniarou, Student der Musikhochschule Köln. Dort tritt das Orchester bereits am Sonntag auf. Aus ganz Deutschland sind die Studierenden des Orchesterzentrums für die Probenphase, die am Mittwoch begonnen hat, zusammengekommen. «Viele machen Praktika im Orchester, sind aus München und Hamburg angereist. Zusammen gespielt haben die Studierenden so vorher noch nie. Aus dieser Gruppe einen einheitlichen Klangkörper zu formen, ist die größte Herausforderung», sagt Hauschild: «Es hat mich überrascht, wie engagiert und freudig die jungen Musiker ans Werk gehen.» So ein Projektorchester fordere mehr Aktivität jedes Einzelnen und Feinarbeit als ein Orchester, das täglich zusammen spielt. «Wir hoffen, dass das Dortmunder Publikum neugierig auf das neue Orchester ist und es herzlich empfängt», so Popp. Der Eintrittspreis (10,90 Euro, ermäßigt die Hälfte auf allen Plätzen) sollte kein Hinderungsgrund sein: So günstig wird man so schnell nicht wieder ins Konzerthaus kommen. JG Karten gibt es an der Konzerthaus-Kasse, Tel. 22 69 62 00. www.konzerthaus-dortmund.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

„Retablo“: Neuer Film von Menno Döring

Filmpremiere mit Dortmunder Wurzeln auf der Berlinale

Dortmund „Retablo“ heißt der neue Film des Dortmunder Produzenten Menno Döring und seiner Firma „Catch of the Day Films“. Auf der Berlinale feierte der Streifen nun seine Weltpremiere. Für das gesamte Filmteam waren die Tage ein surreales Erlebnis.mehr...

CO-Vergiftung durch Heizungsanlage?

Dreiköpfige Familie nach CO-Vergiftung in Spezialklinik

Hombruch Am Sonntagmorgen musste eine dreiköpfige Familie aus Dortmund-Hombruch aufgrund einer CO-Vergiftung in eine Spezialklinik gebracht werden. Die Feuerwehrkräfte hatte im gesamten Wohngebäude deutlich erhöhte CO-Werte gemessen.mehr...

Dortmund Ein Mann hat sich am Samstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der B236 zwischen den Anschlussstellen Derne und Scharnhorst lebensgefährlich verletzt. Während der Unfallaufnahme krachte es ein weiteres Mal.mehr...