Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Junge (15) attackiert Straßenbahnfahrer

Erneut ist es bei einem Streit zwischen Jugendlichen und einem Erwachsenen zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen: Ein 15-Jähriger schlug am Donnerstag einem Straßenbahnfahrer eine Bierflasche über den Kopf - der 44-Jährige erlitt eine Platzwunde, musste ins Krankenhaus.

Zu der Tat kam es gegen 22 Uhr in der Linie 403 (Foto): An der Haltestelle «In den Börten» (Asseln) hatte der Fahrer gestoppt, um eine Gruppe von zehn Jugendlichen hinauszuwerfen - weil sie überlaute Musik hörten und herumgrölten. Ein 19-Jähriger stieß dem 44-Jährigen in den Rücken, als der einen Faustschlag abwehren wollte, landete die Flasche auf seinem Kopf. Dennoch überwältigte das Opfer den Täter, Zeugen eilten ihm zur Hilfe. Polizisten nahmen die Personalien auf und leiteten ein Strafverfahren ein.

Wie berichtet, war es am Donnerstag in Wickede zu einem Familienstreit gekommen. Rund 15 Jugendliche eilten einem 15-Jährigen zur Hilfe, verletzten den Vater (45) mit einem Schlagstock. In den nächsten Tagen soll die Clique laut Polizei vernommen werden. weg

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Bei der 10. Jobmesse haben sich Hunderte junger Leute über die Chancen auf einen Ausbildungsplatz informiert. Viele haben genaue Vorstellungen, aber nicht jeder erfüllt alle Voraussetzungen.mehr...

Dortmund In der Nacht von Freitag auf Samstag beobachtete die Polizei zwei mutmaßliche Auto-Knacker in der Innenstadt und verfolgte diese. Nach über einer Stunde ertappten sie die Männer dann bei frischer Tat.mehr...

Unfall mit zwei Schwerverletzten

Autofahrer sieht nichts und gerät in Gegenverkehr

Dortmund Auf der Straße Kleybredde in Dortmund ist es am Samstag zu einem Verkehrsunfall gekommen. Gleich zwei Personen verletzten sich dabei schwer und mussten mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Einer der Fahrer war für den Unfall maßgeblich verantwortlich.mehr...