Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gerhild Bredebusch ist Vizemeisterin

Brackel Bei den deutschen Seniorenmeisterschaften im Geräteturnen in Dortmund wurde Gerhild Bredebusch in der Altersklasse (AK) 65 mit 37,25 Punkten überraschend Vizemeisterin. Die 65-Jährige vom TuS Brackel musste sich nur der überlegenen Renate Recknagel (38,50 Pkt.) aus Bremen geschlagen geben.

Nach guten Übungen am Barren (12,45 Pkt.) und am Balken (12,45 Pkt.) reichte abschließend die beste Bodenübung (12,35 Pkt.), um die Konkurrentinnen aus Sachsen auf die weiteren Plätze zu verweisen.

Ihr Sohn Ralf Bredebusch erreichte in der Altersklasse 40 nach einem soliden Wettkampf Platz 4 (58,45 Punkte.). Nach leichten Fehlern am Boden und am Seitpferd verpasste der 40-Jährige, ebenfalls vom TuS Brackel, den Sprung aufs Siegertreppchen nur knapp. Deutscher Meister in der AK 40 wurde Andre Böttcher (60,90 Pkt.) aus Brandenburg.

Eine besondere Freude für Gerhild Bredebusch war das Wiedersehen mit ihrer langjährigen Mannschaftskameradin Ursel Schepan. Die Olympiateilnehmerin von 1964 in Tokio und zweifache WM-Teilnehmerin überreichte als Ehrengast die Medaillen bei der Siegerehrung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Blinde und Sehbehinderte in Dortmund

Selbstbewusstes Leben ist auch ohne Augenlicht möglich

Dortmund Mit Anfang 30 ist Manuela Kürpick komplett erblindet. Dennoch steht sie voll im Leben, ist berufstätig, reist gerne. Und versucht, dieses Selbstbewusstsein anderen Blinden und Sehbehinderten in Dortmund zu vermitteln.mehr...

Unfall mit zwei Verletzten in Lütgendortmund

Autofahrerin verwechselt Bremse und Gaspedal

LÜTGENDORTMUND Eine 69-jährige Dortmunderin hat am Freitagmittag einen Verkehrsunfall in Lütgendortmund verursacht. Zwei Menschen wurden verletzt. Die Autofahrerin hatte eigentlich bremsen wollen – trat aber aufs Gaspedal. mehr...

15-Jährige am Bahnhof in Hörde erstochen

Streit zwischen zwei Mädchen endet in Messerstecherei

Dortmund Auf dem Parkdeck am Bahnhof in Dortmund-Hörde ist am Freitagabend ein 15-jähriges Mädchen erstochen worden. Rettungskräfte hatten das Opfer vor Ort noch wiederbelebt, doch die Jugendliche starb im Krankenhaus. Die Polizei ermittelt nun wegen Mordes. mehr...