Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gemeinde feiert

St. Antonius

Brechten Die katholische St.-Antonius-Gemeinde in Brechten feiert am Sonntag (10. 6.) ihr Gemeindefest. Um 10 Uhr beginnt der Familiengottesdienst, den der Kindergarten gestaltet. Frühschoppen mit Live-Musik ist ab 11 Uhr, und das Kinderspielfest startet um 12 Uhr. Es gibt Gelegenheit, den Kindergarten zu besichtigen und ab 13 Uhr Kutschfahrten durch Brechten. Um 14 Uhr präsentiert ein Spielkreis der Musikschule Steelpan. Das Kaffeetrinken für die ganze Familie, musikalisch begleitet vom Schülerorchester der Musikschule, ist um 14.30 Uhr. Und der ASV Heros bietet ab 15.30 Uhr Sportakrobatik. Die Hüpfburg steht den ganzen Tag über. Pfarrer Arno Blankenheim und die Antonius-Gemeinde freuen sich auf alle Besucher. Damit das Kuchenbüfett gut gelingt, bittet die Gemeinde um Kuchen- und Tortenspenden. Auch freiwillige Helfer können sich noch bei der Pfarrgemeinderats-Vorsitzenden Beate Zambrzycki (Tel. 80 24 65) melden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Die brandschutztechnischen Mängel am Hannibal II in Dortmund-Dorstfeld sind noch gravierender als bisher in der Öffentlichkeit angenommen. Das geht aus einem nicht-öffentlichen Dokument hervor, das unserer Redaktion vorliegt.mehr...

Schoko-Hasen von Pott au Chocolat

So entsteht Kakao-Kunst im Kaiserstraßenviertel

Dortmund Schokolade hier, Schokolade dort. Im „Pott au Chocolat“ entstehen die Süßigkeiten in Handarbeit. Dabei ist die Herstellung mehr als nur Kakao und Zucker. Wir haben die Entstehung eines Schokohasens mal begleitet.mehr...

Dortmund Sie wog weniger als zwei Päckchen Butter bei ihrer Geburt. Die Ärzte gaben dieser Handvoll Mensch im Brutkasten anfangs Drogen, sonst wäre der Entzug tödlich verlaufen. Die Folgen werden Alena Lange ein Leben lang begleiten. Obwohl sie erst spät erkannt wurden.mehr...