Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Geldinstitute: Alles wie gehabt

DORTMUND Da sind sich alle befragten heimischen Geldinstitute einig: Auswirkungen auf ihre Kreditvergabe an den Mittelstand wird die US-Hypothekenkrise nicht haben.

„Was Prof. Rödl in dem Interview sagt, können wir nicht ganz nachvollziehen“, meint Klaus van Deest (1. Foto), Abteilungsdirektor Kredit bei der Dortmunder Volksbank. Was in Amerika passiert sei und worunter einige Banken in Deutschland auch litten, treffe auf die ortsansässige Volksbank überhaupt nicht zu. „An unseren Kriterien sowohl für Konsumenten- wie auch Mittelstandskredite hat sich nichts verändert, und wir sehen auch keine Veranlassung dazu, etwas zu ändern.“ Die Sparkassen seien anders als die Großbanken nicht von der Krise betroffen, stellt auch Bernd Gregor (2. Foto), Bereichsleiter Unternehmensbetreuung bei der Sparkasse Dortmund, fest. „Sicherlich haben wir eine Erwartungshaltung in Sachen aktuelle und zukünftige Bonität an den Kunden“, so Gregor, daran werde sich nichts ändern, aber eben auch nichts verschärft. Die Dresdner Bank weist darauf hin, dass sie gerade ihr Geschäft mit dem Mittelstand ausbaue.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vermisste Frau bewusstlos aufgefunden

72-Jährige ist am Freitagmorgen im Krankenhaus gestorben

DORTMUND Seit Donnerstagvormittag fahndete die Polizei Dortmund nach einer 72-jährigen, demenzkranken Frau, die vermisst wurde. Am Freitagmorgen kam die traurige Nachricht: Die Frau wurde gegen 8.50 Uhr bewusstlos in einer Baugrube aufgefunden. Später starb die Frau im Krankenhaus. mehr...

Dortmund Im letzten Jahr gab es viel Unmut über das ungepflegte Straßengrün. Jetzt soll die EDG allein das Ruder bei der Pflege übernehmen. Unter anderem schafft sie dafür ein ganz neues Gerät an.mehr...

LEG-Wohnungen in der Gartenstadt

Mieterinitiative übt harsche Kritik am Unternehmen

Gartenstadt Eine Mieterinitiative kritisiert das Vorgehen bei Sanierungsarbeiten an Wohnhäusern der LEG in der Damaschkestraße und Felkestraße. Für das Düsseldorfer Wohnungsunternehmen sind die Vorwürfe nicht neu.mehr...