Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ganztagsschulen verzögern sich

Vier Grund- und eine Förderschule haben sich nach den Versprechen der Stadt zu früh gefreut. Sie werden vorerst entgegen ihrem angemeldeten Wunsch keine Offene Ganztagsschule. Der Landeszuschuss fließt nicht wie erhofft, musste OB Dr. Gerhard Langemeyer gestern einräumen. Betroffen sind die Gutenberg-, Kirchhörder, Steinhammer- und Olpketal-Grundschule sowie die Adolf-Schulte-Schule. «Das Anmeldeverfahren wird ins Stocken geraten», kündigte Schuldezernentin Waltraud Bonekamp an.

Weil das Land nun auch die Hauptschulen aus den Programm-Fördermitteln attraktiver machen will, fehlen 103 Mio. für die Grundschulen. Düsseldorf will vorzugsweise die Kommunen bedienen, die noch nicht viel aus dem Landesprogramm abgerufen haben. Dortmund hat mit 92 Offenen Ganztagsschulen bereits gut profitiert.

Deshalb will das Land nur noch weitere 500 000 überweisen. Weil die Investitionen für die notwendigen baulichen Voraussetzungen der Offenen Ganztagsschulen sich aber auf 2,8 Mio. (plus 625 000 städtische Eigenmittel) belaufen, entsteht für die Stadt eine Deckungslücke von 2,3 Mio. .

Das bedeute nicht, dass die Stadt auf den Ausbau der fünf betroffenen Schulen ganz verzichten wolle, «wir müssen ihn nur in die Prioritätenlisten für die Schulbau-Investitionen einpassen. Es wird zeitliche Verschiebungen geben», so der OB. Der Rat hatte die Baumaßnahmen bereits im letzten März beschlossen, allerdings unter der Voraussetzung, dass die Landesmittel fließen.

Bei den vier Hauptsschulen, die ebenfalls Offene Ganztagsschule werden wollen, läuft alles planmäßig. Ebenso bei der für 2007 angemeldeten Froschlake- und der Höchstener Schule. Für sie sind ohnehin Neubauten geplant, in die Übermittagsplätze integriert werden. ko

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Die brandschutztechnischen Mängel am Hannibal II in Dortmund-Dorstfeld sind noch gravierender als bisher in der Öffentlichkeit angenommen. Das geht aus einem nicht-öffentlichen Dokument hervor, das unserer Redaktion vorliegt.mehr...

Schoko-Hasen von Pott au Chocolat

So entsteht Kakao-Kunst im Kaiserstraßenviertel

Dortmund Schokolade hier, Schokolade dort. Im „Pott au Chocolat“ entstehen die Süßigkeiten in Handarbeit. Dabei ist die Herstellung mehr als nur Kakao und Zucker. Wir haben die Entstehung eines Schokohasens mal begleitet.mehr...

Dortmund Sie wog weniger als zwei Päckchen Butter bei ihrer Geburt. Die Ärzte gaben dieser Handvoll Mensch im Brutkasten anfangs Drogen, sonst wäre der Entzug tödlich verlaufen. Die Folgen werden Alena Lange ein Leben lang begleiten. Obwohl sie erst spät erkannt wurden.mehr...