Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

dzLegenden des Dortmunder Nachtlebens: Das Silent Sinners

Feiern im Keller unter der Möllerbrücke

Feiern im Keller unter der Möllerbrücke

Der Eingang zum Silent Sinners an der Rittershausstraße. Foto: Felix Guth

Dortmund Klein, eng, niedrige Decken, stilsicher abgerockt: Das Silent Sinners erfüllt alle Kriterien eines legendären Keller-Clubs. Unter der Möllerbrücke feiert das studentische Dortmund seit 2006 – allerdings nicht mehr so wild wie in früheren Zeiten.

Wenn man so möchte, hat das Silent Sinners mitgeholfen, ein Stück neuere Dortmunder Stadtkultur im Kreuzviertel zu entwickeln. Erst „möllern“, also das gemeinsame Aufhalten auf der Möllerbrücke mit einem Kaltgetränk, zwischendurch vielleicht noch in den Westpark oder in eine Kreuzviertel-Kneipe. Und dann, meist gegen 1 Uhr: Landung im „Sinners“. Tanzen ist hier eine Nahkontakt-Sportart, schon der Größe wegen.

Entdecken Sie mit DZ+ die neuen Premium-Artikel der Dorstener Zeitung!

Jetzt einfach anmelden und kostenlos weiterlesen