Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Brennender Kranwagen auf der A45

Erheblicher Stau auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt

Dortmund Auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt gab am Montagvormittag/-mittag einen erheblichen Stau. Zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Süd und Westhofener Kreuz hatte ein selbstfahrender Kran Feuer gefangen. Am späten Montagabend muss die Richtungsfahrbahn erneut komplett gesperrt werden.

Erheblicher Stau auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt

Zwischen der Anschlussstelle Dortmund-Süd und Westhofener Kreuz fing ein selbstfahrender Kran Feuer. Foto: Helmut Kaczmarek

Update 15.44 Uhr: Die Brandursache ist weiter unklar. Der 35-jährige Fahrer blieb unverletzt. Aufgrund des Brandes liefen circa 250 Liter Hydrauliköl auf die Fahrbahn. Während der Löscharbeiten wurde die Richtungsfahrbahn Frankfurt für circa 2,5 Stunden komplett gesperrt.

Derzeit ist geplant, den Kran am Abend zu bergen. Ab 20 Uhr sollen die Absperrmaßnahmen beginnen. Die vollständige Sperrung der Richtungsfahrbahn ist für 22 Uhr geplant. Anschließend soll mit der Bergung begonnen werden. Wie lange die Sperrung aufrechterhalten werden muss, ist aktuell nicht bekannt.

Bei dem Brand entstand ein Sachschaden von circa 3.000.000 Euro.

Update 12.43 Uhr:
Zwei von drei Fahrspuren sind wieder freigegegen. Es gibt aktuell noch einen 6,5 Kilometer langen Stau.

Die dritte Fahrspur bleibt bis in den Abend gesperrt. Der Kran muss nach dem Brand auskühlen, er soll gegen Abend abtransportiert werden.

Ertmeldung:

Am Montag gegen 10.20 Uhr kam es auf der A45 in Fahrtrichtung Frankfurt zu einem Brand. Zwischen Anschlussstelle Dortmund-Süd und Westhofener Kreuz fing ein selbstfahrender Kran aus bis jetzt ungeklärter Ursache Feuer.

Aktuell ist die Fahrbahn in Richtung Frankfurt bis auf weiteres gesperrt. Es kommt zu einer erheblichen Staubildung.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Theaterstück „Drugland“ im Theater im Depot

Theater im Land der Drogen

Dortmund Das Theaterstück „Drugland“ wird Ende Mai im Theater im Depot aufgeführt. Regisseur Stefan Herrmann thematisiert die offene Drogenszene im öffentlichen Raum, Schauplatz des Stücks ist der Kölner Neumarkt. Im Ensemble spielen drogenabhängige Laienschauspieler mit.mehr...

Dortmunder Tresen-Film-Festival startet im Juni

Fußball-Kneipen werden zu kleinen Kinos

Dortmund Aus den Fußball-Kneipen in Dortmunds Innenstadt werden Anfang Juni wieder kleine Kinosäle. Das Tresen-Film-Festival will die fußballfreie Zeit zwischen Bundesliga und Weltmeisterschaft mit ein wenig Filmkultur überbrücken: An fünf Tagen können Besucher gut 50 Kurzfilme sehen - und einen Sieger küren.mehr...

Mountainbiker rasen in Höchsten über Privatweg

Beliebtem Privatweg droht Schließung

Höchsten Es ist wohl der letzte Versuch, einen Privatweg offen zu halten, den die Bürger schon seit vielen Jahrzehnten nutzen. Jetzt sind die am Zuge, die für eine mögliche Schließung verantwortlich sind.mehr...