Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Derber Humor und kritisches Theater

Hörde Männer erleben ihn als Qual. Für Frauen ist der Einkauf dagegen Meditation. Was alle schon wussten, dafür aber die Worte nie fanden, lieferte der "Männerhort" im Hansa-Theater mit praktischer Lebenshilfe. Seitdem wissen wir: Die Scheidung ist zwar teurer als die Hochzeit - aber man hat ja auch mehr Spaß daran.

100 Minuten Therapie, 100 Minuten Spaß, 100 Minuten Einblicke ins Seelenleben der Männer und betrogener und betrügender Ehefrau; was das "Fischer und Jung"-Ensemble auf der Bühne inszenierte, war vordergründig ein komisches und zwischen den Zeilen auch kritisches Boulevardtheater, dass den ewigen Geschlechterkampf mit den Zeichen der Zeit aktualisierte.

Der Betrug, an sich nichts Neues, kommt aus dem Internet, wo Partnervermittler mit dem flotten Seitensprung eines "Romeo69" viel Geld kassieren. Klar, Männer sind Schweine. Und die Frauen die dazu passenden Säue, denn ohne sie läuft nun mal nichts. Der in einem Keller eines Einkaufszentrums gegründete "Männerhort" ist Zufluchtsort und Therapiestätte eines maskulinen Quartetts, das den Kaufrausch ihrer Liebsten nicht mehr ertragen kann, aber vom weiblichen Geschlecht doch nicht lassen kann.

Wer ausschließlich derben Männerhumor erwartet, liegt voll daneben. Die vier Schauspieler kriegen mit geistreichen Dialogen sogar die kurve zu philosophischem Tiefgang. Wer seine Frau bis heute noch nicht verstanden hat, lernt im Hansa-Theater dazu. Peter Bandermann

Männerhort: 28.10. (17 Uhr), 11.11. (19.30 Uhr).

www.hansa-theater-hoerde.de

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fotoprojekt über Selbstständigkeit im Alter

Fotografin sucht 100-Jährige, die noch alleine wohnen

DORTMUND Es gibt viele von ihnen, aber man hört und sieht sie selten: Menschen, die auch im hohen Alter noch selbstbestimmt und allein ihren Alltag meistern. Magdalena Stengel sucht diese Menschen – für ein besonderes Fotoprojekt.mehr...

Cyberkriminalität in Dortmund

Experten geben Tipps, wie man sich schützen kann

Dortmund 523 Fälle von Cyberkriminalität wurden 2017 in Dortmund bekannt. Die Dunkelziffer liegt höher. Der Schaden ist oft immens. Doch man kann sich schützen.mehr...

Sperrung am Wambeler Tunnel

Zwei Leichtverletzte bei Unfall auf der B236

Dortmund Bei einem Unfall mit einem Lkw im Wambeler Tunnel wurden am Dienstagmorgen zwei Menschen leicht verletzt. Ein Teil der B236 in Richtung Lünen war zeitweise gesperrt. Schon ab der B1 standen Autofahrer im Stau.mehr...