Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Blau-roter Fördermix

Volksbank informiert bei Hausmesse über Altersvorsorge

Hörde Mit knallrotem fruchtigen «staatlichen Fördermix» und blauem alkoholischen «Altersvorsorge-Sorglos-Shake» haben Berater und Partner der Volksbank Hörde mit ihren Kunden auf die Hausmesse zur Altersvorsorge angestoßen. An Stellwänden präsentieren Versicherungen, Bausparkassen, Fondsgesellschaften, Immobilienberater und die Volksbank ihre Produkte. Eine Power-Point-Präsentation im Hintergrund erläutert Rentenkonzepte und die Bandbreite von Investitionsmöglichkeiten für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen. «Eine gute Gelegenheit, sich einen Überblick über Riester-Rente, Rürup-Rente, Bausparen, Immobilien und klassische Sparmöglichkeiten zu verschaffen», erläutert Wolfgang Schwingel, Filialleiter der Volksbank in Hörde, das Konzept. «Mit dieser Art der Veranstaltung, bei der wir das Thema Altersvorsorge mal etwas anders präsentieren, wollen wir auch junge Leute ansprechen.» Schließlich mache Altersvorsorge angesichts der demografischen Entwicklung gerade bei jungen Leuten Sinn, um eine absehbare Versorgungslücke zu schließen. Mit einem eigenen Vorsorgerechner können die Volksbank-Berater ausrechnen, welche Kaufkraft die verschiedenen Sparkonzepte in 40 oder 50 Jahren ermöglichen. het

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Altlasten auf ehemaligen N&E-Gelände

Mengeder Politiker kritisieren Wohnbebauung

Mengede Im Februar teilte die Verwaltung den Mengeder Politikern mit, dass auf dem ehemaligen N&E-Gelände Wohnbebauung entstehen soll. Trotz Altlasten im Erdreich. Doch was genau ist im Boden?mehr...

VRR testet Haltestellen in Dortmund

Dreimal "Rot" für Dortmunder S-Bahn-Stationen

Dortmund Im Kampf gegen Graffiti und Vandalismus kann die Bahn in Dortmund zumindest eine halbwegs zufriedene Bilanz ziehen. Das zeigt der aktuelle Stationstest des Verkehrsverbundes Rhein Ruhr (VRR).mehr...

Prozess um mutmaßlichen BVB-Bomber

Verhandlungstage im Hotelzimmer von Sergej W. geplant

Dortmund Jetzt wollen es die Richter offenbar ganz genau wissen: Im Prozess um den Splitterbomben-Anschlag durch den Angeklagten Sergej W. auf den BVB-Mannschaftsbus ist ein Ortstermin am Tatort im Hotel L'Arrivée geplant. mehr...