Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Unfall im Bärenbruch - Zeugen halfen mit Feuerlöscher

Auto wurde 5 Meter hoch durch die Luft geschleudert

Marten Bei einem schweren Verkehrsunfall in Dortmund-Marten ist ein 19-Jähriger mit seinem Wagen rund 5 Meter hoch in die Luft katapultiert worden. Die Situation war auch für die Ersthelfer dramatisch.

Auto wurde 5 Meter hoch durch die Luft geschleudert

Der Wagen blieb auf dem Dach liegen, der 19-Jährige wurde eingeklemmt. Foto: Helmut Kaczmarek

Der 19-Jährige aus Krefeld war am Dienstagabend auf der OW III A (Hafenautobahn) unterwegs, als er gegen 21.20 Uhr in Höhe des Anschlusses Bärenbruch die Kontrolle über seinen Wagen verlor. Ein anderes Fahrzeug war nicht beteiligt. Der Wagen durchbrach Böschung und Leitplanke, wurde dann durch die Luft geschleudert.

„Über einen Erdhügel wurde der Wagen rund 5 Meter hoch in die Luft katapultiert und blieb dann vor einem Baum auf dem Dach in der liegen“, so Polizeisprecher Kim Freigang am Morgen. Der 19-Jährige wurde in seinem Wagen eingeklemmt und schwer verletzt.

Ersthelfer griffen beherzt zum Feuerlöscher

Noch dramatischer wurde die Situation dadurch, weil der umgedrehte Wagen rauchte und dampfte, möglicherweise Feuer gefangen hatte. „Ersthelfer löschten den Rauch mit Feuerlöschern“, so Freigang.

Mehrere Feuerwehrzüge waren im Einsatz. Die Retter befreiten den 19-Jährigen aus dem Wagen und brachten ihn in ein Krankenhaus.

Der Sachschaden wird auf circa 8000 Euro geschätzt.

Die Polizei bittet insbesondere die Ersthelfer, die mit ihren Feuerlöschern dem Eingeklemmten geholfen haben und auch weitere Unfallzeugen, sich unter der Rufnummer 0231/1324236 (werktags zwischen 07.00 und 16.00 Uhr) beim zuständigen Verkehrskommissariat der Polizei Dortmund zu melden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

dzRangliste der WM-Nationen in Dortmund

Fußball-Fans aus der ganzen WM-Welt leben in Dortmund

Dortmund Die Flaggen an Fenstern und Hauswänden zeigen es deutlich: Nicht nur die deutsche Nationalmannschaft kann bei der Fußball-WM auf Unterstützung aus Dortmund zählen. Auch alle anderen WM-Nationen sind hier vertreten. Ein europäisches Nachbarland hat dabei die Nase klar vorn.mehr...

Auf dem Dach der Thier-Galerie entsteht Honig

Noch in diesem Jahr gibt es „Thier-Honig“ zu kaufen

Dortmund Noch dieses Jahr wird es Dortmunder Honig, direkt vom Dach der Thier-Galerie, zu kaufen geben. Zwei Bienenstöcke stehen dort nämlich seit diesem Jahr, um die Bienen vorm Aussterben zu bewahren. Aus mehreren Gründen ist das Dach der ideale Wohnraum für die Tiere.mehr...

Bornstraße am Hannibal I war gesperrt

Unbekannte Flüssigkeit in Friseursalon löst Großalarm aus

Dortmund Die Bornstraße war am Montagmittag auf Höhe des Hannibal I wegen eines Feuerwehreinsatzes in beide Richtungen gesperrt. Auslöser war ein zerbrochens Gefäß mit einer unbekannten Flüssigkeit in einem Friseursalon.mehr...