Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

214 Lehrstellen frei

214 freie Ausbildungsplätze gibt es derzeit in der Online-Lehrstellenbörse der Handwerkskammer (HWK) Dortmund.

HMK-Lehrstellenvermittler Martin Tembaak wundert sich über die geringe Zahl interessierter Jugendlicher in diesem Jahr: «Für viele Betriebe suchen wir noch geeignete Bewerber, insbesondere Schulabgänger mit Fachoberschulreife sind gefragt», so Tembaak. Besonders viele offene Lehrstellen gebe es noch bei den Fachverkäufern im Bäckerhandwerk (41), Kraftfahrzeugmechatronikern (17), Anlagenmechanikern für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik (16), Malern und Lackierern, Dachdeckern und Elektronikern (jeweils 15). Aber auch Ausbildungsplätze zum Augenoptiker (8), Zahntechniker (5), Friseur, Straßenbauer und Feinwerkmechaniker (jeweils 4) sind zum Beispiel noch unbesetzt.

«Noch unversorgte Schulabgänger sollten die Chance nutzen, sich auf diese Stellen zu bewerben», sagt HWK-Hauptgeschäftsführer Klaus Yongden Tillmann. Gleichzeitig bedankt sich Tillmann bei den Ausbildungsbetrieben für die Lehrstellenangebote.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dortmund Weniger Unfälle im Stadtgebiet als im Vorjahr, dafür machen die Autobahnen Sorgen. Die Polizei findet im aktuellen Verkehrsbericht Licht und Schatten. Eine wichtige Schattenseite: Die Zahl der verletzten Jugendlichen ist stark gestiegen.mehr...

DORTMUND Die Bulldogge Emma wurde in Dortmund verletzt ausgesetzt, nachdem sie eine Odyssee durch süddeutsche Tierkliniken erlebte. Obwohl die Halterin 3000 Euro von der Versicherung kam, wurde Emma aber nicht operiert. Hinter der Verletzung verbirgt sich ein böser Verdacht.mehr...

Westrich Schock für die Westricher „Spielmäuse“: Als die Kinder am Freitagmorgen in den elterngeführten Kindergarten kamen, fanden sie eine verwüstete Einrichtung vor. Ein Einbrecher hat rund 3500 Euro Sachschaden angerichtet. Etwas Gutes hatte die Sache für die Kinder. mehr...