Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

20 t Stahl geklaut

Für die Beute mussten die Ganoven erst einmal einen Schwerlast-Transporter klauen: Unbekannte haben am Samstag von einem Firmengelände Stahl geklaut - sage und schreibe 20 Tonnen.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei brachen die Täter zwischen 1 und 6 Uhr den Bauzaun an der Straße Luisenglück auf, dann luden sie 20 Stahlstäbe im Gewicht von jeweils rund einer Tonne auf einen LKW. Die Beamten vermuten, dass sie für den Transport einen LKW von einem Unternehmen in der Speicherstraße (Hafen) gestohlen haben. Mit dem Fahrzeug vom Typ Iveco (GT-PN 428) fuhren die Diebe offenbar nach Deusen - an der Straße Alter Erlenweg warfen sie die aufgeladen Baustellenutensilien weg. Den Radlader behielten sie noch eine Weile, ihn ließen sie am Tatort zurück.

Den Sachschaden beziffert die Polizei mit rund 100 000 Euro. Die Ermittler suchen jetzt Hinweise: Wer hat verdächtige Beobachtungen gemacht? weg

Hinweise an die Kriminalpolizei unter Tel. 1 32 51 21.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Aplerbeck Das Ordnungsamt hat Ernst gemacht und Egon Dittmann Hündin Hanni weggenommen – wegen hartnäckigen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Der obdachlose Bodoverkäufer weiß aber schon, wie er seinen Vierbeiner wiederbekommen will.mehr...

Dortmund Seit 2011 fotografiert Birgit Hupfeld die Theaterstücke fürs Schauspiel. Ihre Fotos schmücken auch die Premierenberichterstattungen auf RN.de. Hier verrät sie uns einige ihrer Geheimnisse.mehr...

Vorschriften für Rollstuhlfahrer in Bussen

Darum müssen Rolli-Fahrer rückwärts parken

Dortmund Hubertus Morgenroth ist auf einen Rollstuhl angewiesen. Er ist damit ziemlich mobil – auch in öffentlichen Verkehrsmitteln. Es ärgert ihn deshalb, wenn ihm Vorschriften gemacht werden. Eine davon: In Bussen darf er seinen Rollstuhl nur mit dem Rücken zur Fahrtrichtung parken.mehr...