Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wunsch nach Harmonie

Schermbeck Herta Kaßelmann und Heide Hanxleden gestalten die 42. Kunstausstellung in der Verbands-Sparkasse. Am Sonntag wird die Ausstellung um 11.15 Uhr in der Schalterhalle der Bank gegenüber der Ludgeruskirche eröffnet.

Der Zufall will es so: Als im Jahre 2002 die Verbands-Sparkasse ihre 25-jährige Kunstpräsentation feierte, konnte der damalige Zweigstellenleiter Hermann Ostrop Herta Kaßelmann und Heide Hanxleden für diese Jubiläumsausstellung gewinnen. Zum 30-jährigen Bestehen der Kunstausstellungen sind sie erneut zu Gast in der Verbands-Sparkasse.

Die 76-jährige Bochumerin Herta Kaßelmann beschäftigt sich seit 1974 in Voerde intensiv mit dem Zeichnen und Malen. Seit 1982 präsentierte sie regelmäßig ihre Werke in Einzel- und Gruppenausstellungen.

1978 lernte Herta Kaßelmann im Voerder Atelier von Pierre Baffin Heide Hanxleden kennen. Die 68-jährige ausgebildete Lehrerin begann 1978 mit dem Zeichnen und Malen. Seit 1984 gestaltet sie Einzel- und Gruppenausstellungen.

Beide Künstlerinnen arbeiten heute gemeinsam in einem Kreis Gleichgesinnter, tendieren allerdings zu völlig unterschiedlichen Ausdrucksmitteln. Herta Kaßelmann bevorzugt Aquarelle, aber auch Acrylfarben für ihre Landschaften. Für die figürlichen Kompositionen nutzt sie die unterschiedlichsten Techniken.

Heide Hanxleden zog zunächst das Zeichnen mit Kohle und Tusche vor. Nach anfangs zögerlichem Beschäftigen mit der Ölmalerei stellte sie jedoch fest, dass auch diese Technik ein genaues "Zeichnen" erlaubt. Ihre Freude an Blumen, meist im eigenen Garten, bestimmt hauptsächlich die Auswahl ihrer Motive.

Bei aller Unterschiedlichkeit der Techniken haben die Bilder gemeinsam, dass sie ein wenig von der Harmonie der Welt in den Alltag transportieren wollen. H.Sch.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Hervest Das Rondell Am Holzplatz ist gerade aufgemöbelt worden und schon stehen dort wieder Autos. Denn die Parkplatzsituation ist prekär. Doch das wird nicht so bleiben. „Wir werden an der westlichen Bebauung Stellplätze ausweisen, ansonsten ist das Rondell verkehrsberuhigter Bereich.“ Bisweilen stehen Autos sogar auf den frisch angelegten Rabatten. mehr...

Dorsten Wie ein Storch im Salat stolziert ein besonders schönes Meister-Adebar-Exemplar seit dem Wochenende durch den Hervester Bruch. Einem unserer Leser gelang ein Schnappschuss von dem Prachtkerl. Oder ist es ein Prachtweib? Nichts Genaues weiß man.mehr...

Dorsten Herz, Schmerz und dies und das wissen zwei „Amigos“ vortrefflich zu bedienen. In Dorsten feierten die beiden Sänger am Freitag rasenden Erfolg. Das vorwiegend ältere Publikum war hingerissen. mehr...