Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Von Dorsten in die DDR

Wie aus einer verirrten Taube Freundschaft wurde

HERVEST 25 Jahre nach dem Mauerfall feiert auch eine besondere Freundschaft ein Vierteljahrhundert ihres Bestehens – die zwischen Familie Bülten aus Hervest und Familie Busacker aus der ehemaligen DDR. Angefangen hat die ungewöhnliche Geschichte mit einer verirrten Taube.

Wie aus einer verirrten Taube Freundschaft wurde

Jürgen Bülten und ein Foto vom Besuch aus Mecklenburg-Vorpommern kurz nach der Wiedervereinigung.

Erzählen Sie Ihre Geschichte
Verknüpfen auch Sie eine besondere Geschichte mit dem Mauerfall und der Wiedervereinigung? Dann füllen Sie das unten stehende Formular aus und erzählen Sie uns Kurioses, Lustiges oder Außergewöhnliches. Wir melden uns bei Ihnen!

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Rundgang durchs Verwaltungsgebäude

Rathaus soll unter Denkmalschutz gestellt werden

Dorsten Dorstens Rathaus ist ein "Sahnestück". Das sagen Architekten und Denkmalschützer. Es soll unter Denkmalschutz gestellt werden. Ratsmitglieder konnten beim Rundgang am Dienstag nur staunen, als ihnen Besonderheiten der Baukunst der 1950er-Jahre präsentiert wurden.mehr...

Dorsten Eltern gehen auf die Barrikaden, weil im Gymnasium Petrinum vieles im Argen liegt. Jetzt kommt möglicherweise Bewegung in den Sanierungsstau. Aber Schüler und Lehrer sollen auch in die Pflicht genommen werden.mehr...

Dorsten Kurz nach Schuljahresbeginn hatte die Stadt eine „Blechlawine“ an der Bonifatiusschule sowie am Schulzentrum Pliesterbecker Straße festgestellt und Kontrollen gemacht. Jetzt liegen die Ergebnisse vor.mehr...