Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Traumhochzeit gewinnen

Werden Sie unser Traumpaar 2018!

Dorsten Verliebt, verlobt – das geht meist ganz von allein. Beim „Verheiraten“ hingegen können angehende Brautpaare Unterstützung gut gebrauchen. Wer soll das Dorstener Traumpaar des Jahres 2018 werden? Bewerben Sie sich und gewinnen Sie eine Traumhochzeit!

Werden Sie unser Traumpaar 2018!

Julia und Christoph gewannen in diesem Jahr die Traumhochzeit der Dorstener Zeitung. (Foto: Jennifer Riediger) Foto: Foto: Jennifer Riediger

Frisur, Ringe, Blumenschmuck, Hochzeitsfeier, Brautkleid und Bräutigamsausstattung... – die umfangreichen Hochzeitsvorbereitungen können den Brautleuten im Vorfeld schon kräftig auf Magen und Geldbörse schlagen. Wie wär’s also, wenn Sie sich entspannen und wir uns mit ausgesuchten Fachleuten um Ihren Hochzeitstag und die Vorbereitungen kümmern?

Neun kundige Partner haben wir wieder mit ins „Traumschiff“ geholt, das zielsicher den Hafen der Ehe ansteuern wird. Jeder von ihnen trägt seinen Teil zum Gelingen des Festes bei, insgesamt im Wert von 6850 Euro. Eine Jury wird aus den Einsendungen die drei überzeugendsten Bewerber-Paare auswählen, die wir Anfang Februar in unserer Lokalausgabe sowie auf unserer Internetseite veröffentlichen werden.

Dann entscheiden unsere Leserinnen und Leser, wer aus dem Trio das Rennen macht. Für das Siegerpaar startet nach der Wahl die Vorbereitungsphase. Redakteurin Lydia Klehn begleitet das Paar in den folgenden Monaten auf den Stationen seiner Hochzeitsvorbereitungen bis hin zum Traualtar.

Einsendeschluss ist am 20. Januar 2018. Bewerbungen bitte per E-Mail (traumhochzeit@dorstenerzeitung.de) oder postalisch an die Dorstener Zeitung, Stichwort Traumhochzeit, Südwall 27, 46282 Dorsten. Schreiben Sie uns, wie Sie sich kennengelernt haben und bei welcher Gelegenheit der Heiratsantrag erfolgte. Auch ein Foto wäre schön.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dorsten Ein „ereignisreicher Tag“: So hat die Dorstener Feuerwehr den Sturm-Tag am Donenrstag zusammengefasst. Nach den vielen Einsätzen durch Friederike kehrte am Freitag nur langsam Ruhe ein. Mehr los war noch in den Versicherungsbüros der Stadt. mehr...

Ein Oldtimer-Freund erzählt

Wie ein Käfer zum Familienmitglied wurde

Dorsten Vor genau 40 Jahren lief der letzte VW-Käfer in Emden vom Band. Udo Seidler fand über den Käfer sein Hobby, seinen Beruf und sogar seine Frau.mehr...

Dorsten/Raesfeld Ein dreister Raub hat sich am Donnerstagabend vor dem Krankenhaus in Dorsten ereignet. Ein noch unbekannter Täter entriss einer Frau aus Raesfeld ihre Handtasche, sie fiel zu Boden und verletzte sich. Ihr Tasche war weg. mehr...