Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Holsterhausen lockt zum Blumenfest

Geschäfte haben am Sonntag geöffnet

Das Blumenfest Holsterhausen hat mittlerweile Tradition: Denn am Sonntag (29. April) wird es schon zum 15. Mal rund um die Freiheitsstraße farbenfroh. Und es gibt Neues.

Holsterhausen

von Lydia Klehn-Dressler

, 24.04.2018
Holsterhausen lockt zum Blumenfest

Die Organisatoren, Sponsoren und Mitglieder der Werbegemeinschaft hoffen auf gutes Wetter und freuen sich über viele Besucher (v.l.): Christian Hinsken, Rolf Overfeld, Julia Honsel, Carina Schmidt, Markus Schlagenwerth und Ralf Honsel. © Foto: Lydia Klehn-Dressler

Auf unzählig viele Blumen, verteilt auf einer 150 Meter langen Strecke, dürfen sich die Besucher des Blumenfestes Holsterhausen am Sonntag (29. April) von 10 bis 18 Uhr freuen (verkaufsoffen ab 13 Uhr).

Neue Händler dabei

„Auch neue Händler sind dabei“, berichtet Carina Schmidt von der Veranstaltungsagentur Interevent, die keine Probleme hatte, die Flächen rund um die Freiheitsstraße zu füllen. „Wir sind komplett ausgebucht.“

Mit von der Partie sind in diesem Jahr auch wieder die Händler des beliebten Hollandmarktes, Vereine, wie die Lebenshilfe oder die Cheerleader des BSV Wulfen, die Jugendformation vom TSG Dorsten mit dem „Blumentrageservice“ und natürlich der Fanfarenzug Holsterhausen 53. Hüpfburg, Karussell, kulinarische Angebote und der Besuch des Schalke-Maskottchens Erwin runden das bewährte Angebot ab.

Ein Marktschreier macht Lärm

Aber auch eine ganz neue Attraktion kündigt Ralf Honsel, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, an: „Ein Marktschreier wird aus einem 22 Meter langen Show-Truck Wurst- und Fleischwaren unter die Leute bringen.“

Für das Fest wird die Freiheitsstraße im Bereich zwischen den Einmündungen Borkener Straße und Idastraße von 6 bis 19 Uhr für den Durchgangsverkehr gesperrt. Davon betroffen ist auch der öffentliche Nahverkehr. Der Linienverkehr der Vestischen – Linie 278 und das Anrufsammeltaxi TB 216 – wird über die Idastraße und An den Birken umgeleitet. Die Haltestellen Wrangelstraße und Borkener-/Friedrich-Straße werden aufgehoben. Ersatzhaltestellen werden auf der Straße An den Birken/Höhe Eschenstraße eingerichtet. Die Haltestelle Martin-Luther-Straße wird in Fahrtrichtung Wennemarstraße auf die Martin-Luther-Straße verlegt.