Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Polizist bei Einsatz leicht verletzt

Tatverdächtiger springt in den Kanal

Dorsten Wegen Körperverletzung und Widerstands gegen Polizeibeamte hat sich ein 20-jähriger Dorstener am Samstag (21.4.) eine Strafanzeige eingehandelt.

Tatverdächtiger springt in den Kanal

Die Polizei nahm den 20-Jährigen fest. Foto: Foto: Andreas Gebert / dpa

Wie die Pressestelle der Kreispolizei auf Anfrage mitteilte, war ein 19-Jähriger zum Tatzeitpunkt gegen 21 Uhr mit Freunden auf einer Brücke der Borkener Straße unterwegs. Der junge Mann wurde aus einer weiteren Gruppe heraus angepöbelt und schließlich von dem 20-Jährigen angegriffen. Letzterer flüchtete dann in Richtung Wesel-Datteln-Kanal.

Blutprobe entnommen

Als eine von Zeugen herbeigerufene Polizeistreife vor Ort erschien, sprang der Tatverdächtige in den Kanal, konnte aber zu guter Letzt von einem Beamten gefasst werden. Bei dem Versuch, sich dagegen zu wehren, verletzte der Tatverdächtige den Polizisten leicht. Dem 20-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Dorsten Viele Dorstener Unternehmer haben sich zusammengetan, um den Stadtstrand 2018 zur Weltmeisterschaft neu aufzulegen. Die Besucher erwartet mehr als nur Sand unter den Füßen.mehr...

Prozess gegen Dorstener gestartet

Hat 46-Jähriger die Stieftochter missbraucht?

Dorsten/Essen Ein Koch aus Hervest steht bereits zum zweiten Mal unter Missbrauchsverdacht. Zum Prozessauftakt vor dem Essener Landgericht hat der 46-jährige Angeklagte auch diesmal seine Unschuld beteuert.mehr...

Hardt/Gahlen Das Licht geht an. Der Scheinwerfer scheint auf den Solosänger. Das Schlagzeug gibt den Takt vor, das Licht geht an. Diesmal besucht „Ten Sing Gahlen“ Amerika.mehr...