Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

So wurde beim Oktoberfest gefeiert

Schermbeck feierte am Samstag ein ausgelassenes Oktoberfest.

/
Die  Schermbecker Musikkapelle „Pils`n`Buam“ übernahm das Aufheizen der Stimmung zu Beginn des Abends.
Die Schermbecker Musikkapelle „Pils`n`Buam“ übernahm das Aufheizen der Stimmung zu Beginn des Abends.

Helmut Scheffler

Die  "Naschkatzen" des Gahlener Heimatvereins freuten sich riesig auf den Besuch des Schermbecker Oktoberfestes.
Die "Naschkatzen" des Gahlener Heimatvereins freuten sich riesig auf den Besuch des Schermbecker Oktoberfestes.

Helmut Scheffler

Tanzen macht hungrig. Wie gut, dass es ein Spanferkel gab.
Tanzen macht hungrig. Wie gut, dass es ein Spanferkel gab.

Helmut Scheffler

Die  Schermbecker Musikkapelle „Pils`n`Buam“ übernahm das Aufheizen der Stimmung zu Beginn des Abends.
Die Schermbecker Musikkapelle „Pils`n`Buam“ übernahm das Aufheizen der Stimmung zu Beginn des Abends.

Helmut Scheffler

Die meisten Besucher kamen im bajuwarischen Outfit zum siebten Schermbecker Oktoberfest.
Die meisten Besucher kamen im bajuwarischen Outfit zum siebten Schermbecker Oktoberfest.

Helmut Scheffler

Anzeige
Auch die Dorfjugend genoss das siebte Schermbecker Oktoberfest.
Auch die Dorfjugend genoss das siebte Schermbecker Oktoberfest.

Helmut Scheffler

Tanzen macht hungrig.  Die Wurstbraterei versorgte die Gäste.
Tanzen macht hungrig. Die Wurstbraterei versorgte die Gäste.

Helmut Scheffler

Für durstige Kehlen musste manches Fass gerollt werden.
Für durstige Kehlen musste manches Fass gerollt werden.

Helmut Scheffler

Wahrlich: Es gibt  noch Freuden auf der Welt.
Wahrlich: Es gibt noch Freuden auf der Welt.

Helmut Scheffler

Die Kellnerinnen mussten beim Schermbecker Oktoberfest Schwerstarbeit leisten.
Die Kellnerinnen mussten beim Schermbecker Oktoberfest Schwerstarbeit leisten.

Helmut Scheffler

Die Kellnerinnen mussten beim Schermbecker Oktoberfest Schwerstarbeit leisten.
Die Kellnerinnen mussten beim Schermbecker Oktoberfest Schwerstarbeit leisten.

Helmut Scheffler

Die meisten Besucher erschienen im bajuwarischen Outfit beim Schermbecker Oktoberfest.
Die meisten Besucher erschienen im bajuwarischen Outfit beim Schermbecker Oktoberfest.

Helmut Scheffler

Die meisten Besucher kamen im bajuwarischen Outfit zum siebten Schermbecker Oktoberfest.
Die meisten Besucher kamen im bajuwarischen Outfit zum siebten Schermbecker Oktoberfest.

Helmut Scheffler

Die meisten Besucher kamen im bajuwarischen Outfit zum siebten Schermbecker Oktoberfest.
Die meisten Besucher kamen im bajuwarischen Outfit zum siebten Schermbecker Oktoberfest.

Helmut Scheffler

Bürgermeister Mike Rexforth (l.) zapfte das erste Bier an.
Bürgermeister Mike Rexforth (l.) zapfte das erste Bier an.

Helmut Scheffler

Nach dem Fassanstich durch Bürgermeister Mike Rexforth gönnten sich der Kilianpräsident Rainer Gardemann und die amtierenden Majestäten Bodo Horstkamp und Angelika Reimann das erste Bier.
Nach dem Fassanstich durch Bürgermeister Mike Rexforth gönnten sich der Kilianpräsident Rainer Gardemann und die amtierenden Majestäten Bodo Horstkamp und Angelika Reimann das erste Bier.

Helmut Scheffler

Die Altschermbecker Kiliangilde kam mit einer großen Abordnung zum Oktoberfest der Schwesterngilde.
Die Altschermbecker Kiliangilde kam mit einer großen Abordnung zum Oktoberfest der Schwesterngilde.

Helmut Scheffler

Die meisten Besucher kamen im bayreischen Outfit zum Oktoberfest.
Die meisten Besucher kamen im bayreischen Outfit zum Oktoberfest.

Helmut Scheffler

Eine ausgelassene Partystimmung herrschte im Festzelt am Mühlenteich.
Eine ausgelassene Partystimmung herrschte im Festzelt am Mühlenteich.

Helmut Scheffler

Im Festezlt herrschte eine tolle Partystimmung.
Im Festezlt herrschte eine tolle Partystimmung.

Helmut Scheffler

1200 Besucher kamen ins Festzelt am Mühlenteich.
1200 Besucher kamen ins Festzelt am Mühlenteich.

Helmut Scheffler

Im Festzelt herrschte eine ausgelassene Stimmung.
Im Festzelt herrschte eine ausgelassene Stimmung.

Helmut Scheffler

Tanzen macht hungrig. Die Gastronomie ließ keine Wünsche offen.
Tanzen macht hungrig. Die Gastronomie ließ keine Wünsche offen.

Helmut Scheffler

Als perfekte Stimmungsmacher entpuppten sich die sieben Mitglieder der Band „Die Bamberger“.
Als perfekte Stimmungsmacher entpuppten sich die sieben Mitglieder der Band „Die Bamberger“.

Helmut Scheffler

Im Festzelt herrschte eine ausgelassene Stimmung.
Im Festzelt herrschte eine ausgelassene Stimmung.

Helmut Scheffler

Bei fetziger Musik standen viele Besucher auf den Stühlen.
Bei fetziger Musik standen viele Besucher auf den Stühlen.

Helmut Scheffler

Beim Schermbecker Oktoberfest wurde ausgelassen gefeiert.
Beim Schermbecker Oktoberfest wurde ausgelassen gefeiert.

Helmut Scheffler

Beim Schermbecker Oktoberefst wurde ausgelassen gefeiert.
Beim Schermbecker Oktoberefst wurde ausgelassen gefeiert.

Helmut Scheffler

Auch die Dorfjugned trieb es auf die Stühle, wenn die "Bamberger" Partylieder anstimmten.
Auch die Dorfjugned trieb es auf die Stühle, wenn die "Bamberger" Partylieder anstimmten.

Helmut Scheffler

Beim Schermbecker Oktoberfest herrschte eine ausgelassene Stimmung.
Beim Schermbecker Oktoberfest herrschte eine ausgelassene Stimmung.

Helmut Scheffler

Die  Schermbecker Musikkapelle „Pils`n`Buam“ übernahm das Aufheizen der Stimmung zu Beginn des Abends.
Die  "Naschkatzen" des Gahlener Heimatvereins freuten sich riesig auf den Besuch des Schermbecker Oktoberfestes.
Tanzen macht hungrig. Wie gut, dass es ein Spanferkel gab.
Die  Schermbecker Musikkapelle „Pils`n`Buam“ übernahm das Aufheizen der Stimmung zu Beginn des Abends.
Die meisten Besucher kamen im bajuwarischen Outfit zum siebten Schermbecker Oktoberfest.
Auch die Dorfjugend genoss das siebte Schermbecker Oktoberfest.
Tanzen macht hungrig.  Die Wurstbraterei versorgte die Gäste.
Für durstige Kehlen musste manches Fass gerollt werden.
Wahrlich: Es gibt  noch Freuden auf der Welt.
Die Kellnerinnen mussten beim Schermbecker Oktoberfest Schwerstarbeit leisten.
Die Kellnerinnen mussten beim Schermbecker Oktoberfest Schwerstarbeit leisten.
Die meisten Besucher erschienen im bajuwarischen Outfit beim Schermbecker Oktoberfest.
Die meisten Besucher kamen im bajuwarischen Outfit zum siebten Schermbecker Oktoberfest.
Die meisten Besucher kamen im bajuwarischen Outfit zum siebten Schermbecker Oktoberfest.
Bürgermeister Mike Rexforth (l.) zapfte das erste Bier an.
Nach dem Fassanstich durch Bürgermeister Mike Rexforth gönnten sich der Kilianpräsident Rainer Gardemann und die amtierenden Majestäten Bodo Horstkamp und Angelika Reimann das erste Bier.
Die Altschermbecker Kiliangilde kam mit einer großen Abordnung zum Oktoberfest der Schwesterngilde.
Die meisten Besucher kamen im bayreischen Outfit zum Oktoberfest.
Eine ausgelassene Partystimmung herrschte im Festzelt am Mühlenteich.
Im Festezlt herrschte eine tolle Partystimmung.
1200 Besucher kamen ins Festzelt am Mühlenteich.
Im Festzelt herrschte eine ausgelassene Stimmung.
Tanzen macht hungrig. Die Gastronomie ließ keine Wünsche offen.
Als perfekte Stimmungsmacher entpuppten sich die sieben Mitglieder der Band „Die Bamberger“.
Im Festzelt herrschte eine ausgelassene Stimmung.
Bei fetziger Musik standen viele Besucher auf den Stühlen.
Beim Schermbecker Oktoberfest wurde ausgelassen gefeiert.
Beim Schermbecker Oktoberefst wurde ausgelassen gefeiert.
Auch die Dorfjugned trieb es auf die Stühle, wenn die "Bamberger" Partylieder anstimmten.
Beim Schermbecker Oktoberfest herrschte eine ausgelassene Stimmung.